Fußball Regionalliga
Tore satt bei Wattenscheid gegen Osnabrück

Im einzigen Freitagsspiel in der Regionalliga Nord haben die SG Wattenscheid und der VfL Osnabrück nicht mit Toren gegeizt. Das 3:3-Unentschieden nützt am Ende aber niemandem so richtig.

Die SG Wattenscheid hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord noch nicht aufgegeben. Gegen den VfL Osnabrück reichte es für den ehemaligen Bundesligisten trotz einer 2:0-Führung am Ende aber nur zu einem 3:3.

In der 21. Minute hatte Angreifer Lars Toborg zum 1:0 für die Hausherren getroffen, die sich in der Folgezeit zunehmend in die eigene Hälfte zurückzogen. Toborgs Sturmpartner Mike Terranova trug sich dann in der 57. Minute per Abstauber in die Torschützenliste ein. Im Anschluss schien Addy Waku-Menga die Partie im Alleingang zu drehen. Nach einem langen Pass vom Ex-Leverkusener Markus Feldhoff platzierte der quirlige Stürmer das Leder im SGW-Gehäuse (63.), bevor er nur zwei Minuten später mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze ins Schwarze traf. Weitere drei Minuten später brachte Orhan Özkaya den Ball im Tor der Norddeutschen unter; kurz vor Schluss verwandelte schließlich Feldhoff einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter (89.) zum 3:3-Endstand.

Die Osnabrücker holten nach neun Auswärtsniederlagen in Folge wieder einen Punkt in der Fremde, verharren in der Tabelle mit jetzt 41 Punkten allerdings auf Rang sieben. Für die SG geht es durch den Punktgewinn nur einen Platz nach oben; mit 28 Zählern liegen die Wattenscheider auf Position 14 und sind so punktgleich mit Preußen Münster, welches nun auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%