Fußball Regionalliga
VfB Lübeck setzt auf Kämpfernatur Hollerbach

Regionalligist VfB Lübeck hat einen Nachfolger für den entlassenen Trainer Stefan Böger gefunden. Bernd Hollerbach, ehemaliger Klubkamerad seines Vorgängers beim Hamburger SV, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Eine echte Kämpfernatur soll den VfB Lübeck in der kommenden Saison zum Aufstieg in die 2. Bundesliga führen. Der Nord-Regionalligist hat den ehemaligen Profi Bernd Hollerbach als neuen Trainer verpflichtet. Hollerbach wird Nachfolger des entlassenen Stefan Böger, mit dem der Verteidiger in der Bundesliga zusammen beim Hamburger SV gespielt hat.

Der 36-jährige Hollerbach, der zuletzt den VfL 93 Hamburg dank einer starken Rückrunde zum Wiederaufstieg in die Oberliga Nord geführt hatte, unterschrieb an der Lohmühle einen Vertrag bis 2008, der für die Regionalliga und die 2. Liga gilt.

"Ich bin ein ehrgeiziger Typ, der sich immer hohe Ziele steckt. Die gilt es nun mit dem VfB zu erreichen", erklärte Hollerbach, der insgesamt 222 Bundesliga-Spiele für St. Pauli, Kaiserslautern und den HSV absolviert hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%