Fußball Regionalliga
Wehen und Hoffenheim siegen im Gleichschritt

In der Regionalliga Süd haben der SV Wehen (1:0 gegen Bayern München II) und die TSG Hoffenheim (2:0 gegen SSV Reutlingen) Favoriten-Siege gefeiert. Beide Teams liegen mit jeweils 30 Punkten an der Tabellenspitze.

Auch nach dem 14. Spieltag der Regionalliga Süd haben der SV Wehen und die TSG Hoffenheim den Aufstieg weiter fest im Visier. Wehen besiegte die zweite Mannschaft von Bayern München 1:0 (1:0) und weist damit genauso 30 Punkte auf wie die Elf von Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick, die gegen Aufsteiger SSV Reutlingen 2:0 (0:0) gewann. Damit vergrößerten beide Klubs den Vorsprung zum Tabellendritten VfB Stuttgart II auf fünf Punkte, da die Schwaben bereits am Freitag dem FC Ingolstadt 0:1 unterlagen.

Matias Cenci erzielte fast mit dem Pausenpfiff in Wehen das Tor des Tages (45.) und sorgte für den dritten Sieg in Folge ohne Gegentreffer unter der Leitung des neuen Trainer-Gespanns mit Christian Hock und Steffen Vogler.

Nach einer torlosen ersten Hälfte schaffte Hoffenheim durch Treffer von Tomislav Maric (66.) und Kai Hesse (90.) den sechsten Sieg in Serie. Gar seit elf Spielen ist die Mannschaft von Rangnick nun schon ungeschlagen.

Aalen weiter im Aufwind

Der VfR Aalen befindet sich nach dem 2:0 (0:0) über den Zweitliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken weiter im Aufwind. Die Mannschaft von Trainer Frank Wormuth musste in den letzten acht Partien keine Niederlage hinnehmen. Marco Christ (62.) und Marco Haller (81.) stellten mit ihren Treffern den Erfolg sicher. Saarbrücken konnte dagegen im ersten Spiel unter Didier Philippe, der den bisherigen Cheftrainer Michael Henke ablöste, den Abwärtstrend nicht stoppen. Seit sieben Spielen ist Saarbrücken nun schon sieglos. Nur ein Punkt trennt die Saarländer von einem Abstiegsplatz.

Eine Durststrecke machen die Stuttgarter Kickers durch. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt kam bei der zweiten Mannschaft von 1 860 München nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Nachdem Anton Fink (34.) die "Löwen" in Führung gebracht hatte, glich Mirnes Mesic (69.) aus. Seit sieben Begegnungen warten die Kickers nun schon auf einen Erfolg.

Kassel gewinnt Aufsteiger-Duell gegen Pirmasens

Im Aufsteiger-Duell setzte sich Hessen Kassel gegen FK Pirmasens 2:0 (0:0) durch. Daniel Beyer (54.) und Cesar da Rosa (79.) trafen. Während sich Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern II und der SV Darmstadt 98 im Kellerduell torlos trennten, besiegte die zweite Mannschaft des Karlsruher SC den SC Pfullendorf 4:1 (1:1). Nachdem Neno Rogosic die Gäste in Führung gebracht hatte (13.), drehten Ole Schröder (38. Handelfmeter und 64. Foulelfmeter) sowie Marc Gallego (74. und 90. Foulelfmeter) die Partie. Pfullendorf beendete die Begegnung nur mit neun Spielern, nachdem Matthias Kiefer (75.) die Rote und Marcel Rapp die Gelb-Rote Karte (90.) sahen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%