Fußball Regionalliga
Wuppertal neuer Regionalliga-Nord-Spitzenreiter

Am 18. Spieltag der Regionalliga Nord hat der Wuppertaler SV die Tabellenfühung mit einem 2:0-Sieg gegen Leverkusen II übernommen. Fortuna Düsseldorf kam ebenfalls zu einem 2:0-Erfolg gegen Holstein Kiel.

Neuer Tabellenführer der Regionalliga Nord ist der Wuppertaler SV Borussia. Am 18. Spieltag bezwang der Klub Bayer Leverkusen II mit 2:0 (1:0). Wuppertal setzte sich nur dank der besseren Tordifferenz vor den bisherigen Spitzenreiter VfL Osnabrück, der Schlusslicht Mönchengladbach mit 1:0 (1:0) besiegte. Fortuna Düsseldorf, 2:0 (0:0) gegen Holstein Kiel, und Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden, der gegen den FC St. Pauli mit 3:0 siegte, folgen mit 30 Punkten auf den Plätzen drei und vier.

Mit dem Tabellenfünften 1. FC Magdeburg, der gegen Kickers Emden nicht über ein 1:1 hinaus kam, haben noch fünf Teams die Chance auf die Herbstmeisterschaft.

Anfang und Podszus schießen Düsseldorf zum Sieg

Osnabrück bleibt dank des goldenen Tores von Andreas Schäfer (29.) gegen Mönchengladbach zu Hause weiter ungeschlagen. Trotzdem mussten die Lila-Weißen den ersten Platz für den WSV räumen, für den Gustav Policella (17.) und Gaetano Manno (90.) erfolgreich waren.

Fortuna Düsseldorf baute gegen Kiel die Erfolgsserie auf zehn Spiele ohne Niederlage aus. Markus Anfang (54.) und Marcel Podszus (82.) trafen vor 10 157 Zuschauern in Düsseldorf.

Sogar 17 646 Fans sahen den Heimsieg von Dynamo Dresden im Traditions-Derby gegen den FC St. Pauli, der damit auch im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Andreas Bergmann nicht in die Erfolgsspur zurückkehrte. Doppel-Torschütze Alexander Ludwig (42./45., Foulelfmeter) und Marco Vorbeck (83.) ließen die Dynamo-Anhänger jubeln.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%