Fußball
Rücktrittsgerüchte um Beckham sorgen für Wirbel

London (dpa) - Ein Interview von Real Madrids Präsident Ramon Calderon über das bevorstehende Karriereende von Englands Fußballstar David Beckham hat für Wirbel gesorgt.

Beckhams Sprecher widersprach Calderon, der in der BBC gesagt hatte, Beckham werde seine Profi-Laufbahn 2008 beenden. „Wir sind völlig überrascht von den Rücktrittsgerüchten. Wir haben nie über ein solches Datum gesprochen“, erklärte Beckhams Sprecher. Calderon hatte zuvor gesagt: „Soweit ich weiß, hat er (Beckham) sich entschieden, in zwei Jahren zurückzutreten.“

Unabhängig von den Diskussionen soll Beckham noch in diesem Monat seinen Ende der Saison auslaufenden Vertrag beim spanischen Rekordmeister um ein Jahr verlängern. „Wir brauchen ihn. Er spielt sehr gut, und der Trainer baut auf ihn. Wir hoffen, dass er in den nächsten 15 bis 20 Tagen einen neuen Vertrag unterschreibt“, sagte Calderon dem Sender BBC Radio Five Live. Beckham war nach der Fußball-WM vom neuen englischen Nationaltrainer Steve Mcclaren ausgemustert worden. Auch bei Real Madrid ist der 31-jährige Superstar mittlerweile nur noch zweite Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%