Fußball Spanien
Alaves und Espanyol im Fernduell gegen den Abstieg

In der spanischen Primera Division herrscht vor dem letzten Spieltag der Saison noch Spannung, obwohl der FC Barcelona als Meister feststeht. Die Plätze in der Champions League und der letzte Absteiger werden ermittelt.

Die Meisterschaft in der spanischen Primera Division ist bereits vor dem letzten Spieltag entschieden, der FC Barcelona - am kommenden Mittwoch in Paris im Champions-League-Finale gegen Arsenal London im Einsatz - hat den Titel erfolgreich verteidigt und die 18. Meisterschaft der Vereinsgeschichte ausgelassen gefeiert. Wer mit den Katalanen in der kommenden Saison in der "Königsklasse" spielen wird, steht indes noch nicht fest. Ebenso offen ist, welcher Klub in den UI-Cup einzieht. Auch die Abstiegsfrage wird erst am letzten Spieltag geklärt.

Der FC Malaga und der FC Cadiz stehen bereits als Absteiger in die Segunda Division fest. Beide "Kellerkinder" treffen heute um 20 Uhr in Cadiz aufeinander und eröffnen den 38. Spieltag der iberischen Elite-Liga. Ebenfalls um 20 Uhr spielt das bereits für den Uefa-Cup qualifiziete Celta Vigo gegen den FC Getafe. Der vom früheren deutschen Nationalspieler Bernd Schuster trainierte Klub liegt derzeit auf Platz neun, hat aber nur einen Zähler Rückstand auf Deportivo La Coruna, das den siebten Rang bekleidet, und somit noch Chancen auf eine Qualifikation für den UI-Cup. Jedoch kann die Mannschaft des "Blonden Engels" die Qualifikation für die Hoffnungsrunde des Uefa-Cups nicht mehr aus eigener Kraft schaffen und ist dabei gleich auf zwei Ausrutscher der Konkurrenz angewiesen.

Espanyol hält Trümpfe in der Hand

Deportivo La Coruna tritt bei Deportivo Alaves ab 22 Uhr an und hat mit 55 Zählern derzeit die besten Aussichten auf Platz sieben. Allerdings liegen die Gastgeber mit 36 Punkten auf dem dritten Abstiegsrang und wollen sich mit aller Gewalt gegen den drohenden Abstieg stemmen. Alaves hat dabei zwei Zähler Rückstand auf das rettende Ufer und Pokalsieger Espanyol Barcelona, das 38 Punkte auf dem Konto hat. Espanyol kann mit einem Sieg über den Tabellen-15. Real Sociedad San Sebastian den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen.

Der FC Villarreal will am letzten Spieltag auch noch den Sprung in den UI-Cup schaffen. Der diesjährige Champions-League-Halbfinalist liegt punktgleich mit Getafe in Lauerstellung und hofft auf einen Punktverlust La Corunas. Voraussetzung dafür ist ein Erfolg über Racing Santander, für das es um nichts mehr geht. Der Meister FC Barcelona tritt heute zudem in einem Nachholspiel beim FC Sevilla an. Sevilla braucht unbedingt einen "Dreier", um noch in die Champions League zu rutschen.

Duell um Champions-League-Qualifikation am Dienstag

Erst am Dienstag steigt dann der Kampf um Platz zwei und die direkte Qualifikation für die "Königsklasse". Der Tabellenzweite Real Madrid tritt beim FC Sevilla an. Die Gastgeber haben noch die Möglichkeit auf die Champions-League-Qualifikation, belegen aber derzeit nur Platz fünf in der Tabelle. Real hat einen Punkt Vorsprung vor dem FC Valencia, der zeitgleich am Dienstag um 16 Uhr beim Tabellenvierten CA Osasuna gastiert. Komplettiert wird der 38. Spieltag erst in einer Woche, wenn "Barca" nach dem Champions-League-Finale bei Athletic Bilbao zum Schaulaufen antritt.

Der Spieltag im Überblick:

Atletico Madrid - Betis Sevilla, Celta Vigo - Getafe, Cadiz - FC Malaga, Real Mallorca - Real Saragossa, Deportivo Alaves - Deportivo La Coruna, Espanyol Barcelona - Real Sociedad, FC Villarreal - Racing Santander, CA Osasuna Pamplona - FC Valencia, FC Sevilla - Real Madrid, Athletic Bilbao - FC Barcelona

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%