Fußball Spanien
Atletico Madrid feuert Trainer Resino

Atletico Madrid hat auf den schlechten Saisonstart reagiert und seinen Trainer Abel Resino entlassen. Michael Laudrup sagte den Madrilenen derweil als Nachfolger bereits ab.

Der spanische Traditionsklub Atletico Madrid hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und nur zwei Tage nach der 0:4-Niederlage in der Champions League beim FC Chelsea Trainer Abel Resino entlassen. Das gab Sportdirektor Jesus Garcia Pitarch auf einer Pressekonferenz bekannt.

Atletico steht in der Primera Division mit nur einem Sieg aus sieben Spielen auf Rang 15. In der Champions League rangieren die Madrilenen in der Gruppe D auf dem letzten Platz.

Laudrup ohne Interesse

Berichten spanischer Medien zufolge soll der frühere dänische Nationalspieler Michael Laudrup dem Klub bereits eine Absage als Resino-Nachfolger erteilt haben. Laudrup war einst Spieler beim FC Barcelona und bei Real Madrid und arbeitete als Trainer beim FC Getafe sowie bei Spartak Moskau.

Neben dem Spanier Quique Sanchez Flores gilt der Italiener Luciano Spalletti als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von Resino. Der 49-jährige Coach soll bereits Gespräche mit dem Präsidium von Atletico geführt haben. Das berichtete die italienische Sporttageszeitung Corriere dello Sport am Freitag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%