Fußball Spanien
Ayala kauft sich aus Vertrag mit Villarreal raus

Das Verwirrspiel um Roberto Ayala ist endlich beendet. Der argentinische Abwehrspieler vom FC Valencia, der eigentlich schon beim FC Villarreal unterschrieben hatte, wechselt nun nach Real Saragossa.

Lange stiftete die Personalie Roberto Ayala in der spanischen Primera Division Unruhe, jetzt hat der argentinische Nationalspieler endlich seine Zukunft geklärt. Der Kapitän des zweimaligen Weltmeisters wechselt zum Uefa-Cup-Teilnehmer Real Saragossa, obwohl der 34-Jährige sich bereits im Februar dieses Jahres mit dem Ligakonkurrenten FC Villarreal auf ein Engagement für die nächsten drei Jahre geeinigt hatte.

Nach zähen Verhandlungen haben sich Ayala, dessen Kontrakt bei seinem letzten Klub FC Valencia am 30. Juni auslief, und Villarreal offenbar geeinigt. Nach Medienberichten soll sich der Abwehrspieler für sechs Mill. Euro aus dem Kontrakt herausgekauft haben. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Real Saragossa diese Summe aufgebracht hat.

Ayala spielt nicht mehr für Argentinien

Ayala absolvierte am Dienstag mit Erfolg die obligatorische medizinische Untersuchung in Saragossa und wurde am Abend offiziell vorgestellt. Dabei erklärte der Defensivspieler, der im WM-Viertelfinale 2006 in Berlin zwischen Argentinien und Deutschland im Elfmeterschießen mit seinem Versuch an Nationaltorhüter Jens Lehmann gescheitert war, seinen Rücktritt aus dem Nationalteam.

"Die Entscheidung habe ich bereits vor einiger Zeit getroffen und hatte nichts mit der Finalniederlage bei der Copa zu tun", sagte Ayala, der mit Argentinien das Finale der Copa America am vergangenen Sonntag gegen Brasilien mit 0:3 verloren hatte. Mit 115 Einsätzen ist Ayala Rekordnationalspieler seines Landes.

Bei Real Saragossa spielen auch dessen Landsleute Pablo Aimar, Diego Milito und Andres D'Alessandro, ehemaliger Bundesligaprofi beim VfL Wolfsburg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%