Fußball Spanien
"Barca" behält blanke Brust

Der FC Barcelona widersteht weiter den Verlockungen der Werbemillionen und wird auch künftig ohne Trikotsponsor auflaufen. Eigentlich hatten die Katalanen zur kommenden Saison mit ihrer Tradition brechen wollen.

Der FC Barcelona bleibt auch in der kommenden Spielzeit seiner Linie treu und tritt auf dem Weg zu neuen Großtaten weiter ohne Trikotsponsor an. Der spanische Meister und Champions-League-Finalist hat sich entgegen anderer Pläne nun doch gegen den Tabubruch entschieden. "Die Entscheidung ist gefallen. Unsere Trikots werden auch weiter werbefrei sein", sagte Klub-Präsident Joan Laporta im spanischen Radio.

Die Katalanen verhandelten zuvor mit dem Sportwettenanbieter betandwin und der Volksrepublik China, die mit einem Schriftzug auf den Shirts der Katalanen für den Tourismus im Reich der Mitte und möglicherweise auch für die Olympischen Spiele 2008 in Peking werben wollte. betandwin soll nach Medienberichten 50 Mill. Euro für einen Drei-Jahres-Vertrag geboten haben. Aus Tradition und katalanischem Nationalstolz verzichtet "Barca" schon immer auf Trikotwerbung.

Zusätzliche Einnahmen sollen aber trotzdem generiert werden, um die Schulden von 188 Mill. Euro von Anfang 2006 zu reduzieren, erklärte Laporta. Der Verein verhandele deshalb über einen neuen Fernsehvertrag mit dem spanischen Sender La Sexta.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%