Fußball Spanien
"Barca" hofft auf Reals Schützenhilfe

Während der FC Barcelona in der Primera Division mit einem Sieg in Cadiz einen Klubrekord einstellen kann, könnte ausgerechnet Erzrivale Real Madrid den Katalanen zur alleinigen Tabellenführung verhelfen.

Ausgerechnet Erzrivale Real Madrid könnte dem FC Barcelona am 16. Spieltag der spanischen Primera Division zur alleinigen Tabellenführung verhelfen. Die "Königlichen" haben am Sonntag (21.00 Uhr) Überraschungsteam CA Osasuna aus Pamplona zu Gast, das den Katalanen bislang erfolgreich Paroli bietet. "Barca" selbst kann mit einem Auswärtssieg beim FC Cadiz bereits am Samstag (22.00 Ur ) vorlegen.

Lopez Caro nimmt keine Rücksicht auf Namen

Trainer Juan Ramon Lopez Caro und sein "weißes Ballett" haben natürlich weniger das Wohl der Konkurrenz im Sinn, als vielmehr das eigene. Im ersten Heimspiel des Interimscoaches könnte Real wieder zum ärgsten Verfolger des FCB avancieren. Lopez Caro will sich auf dem Weg zurück in die Erfolgsspur dabei auch nicht von Namen beeindrucken lassen und hat zusätzliche Trainingssessions anberaumt: "Wenn jemand nicht 100 Prozent gibt, wird er nicht spielen. Niemand ist unantastbar. Die Spieler müssen sich ihren Platz im Team im Training erkämpfen".

"Barca" will 50 Jahre alten Rekord brechen

Solche Probleme gibt es bei Barcelona und Coach Frank Rijkaard nicht. Sein Team hat in der andalusischen Hafenstadt gar die Möglichkeit, einen 50 Jahre alten Klubrekord zu brechen. In der Saison 1955/56 feierten die Katalanen elf Siege in Folge, eine Bestmarke, die die aktuelle Mannschaft mit dem Sieg gegen den FC Sevilla am vergangenen Wochenende schon eingestellt hat. Cadiz selbst hat ganz andere Probleme: Nach nur zwei Zählern aus den letzten sieben Partien ist der Neuling als 16. wieder in akuter Abstiegsgefahr.

Das galizische Derby zwischen Celta Vigo und Deportivo La Coruna (Samstag, 20.00 Uhr) lässt beim Aufsteiger böse Erinnerungen wach werden. In der Saison 2003/2 004 kassierte Celta am vorletzten Spieltag eine 0:3-Schlappe in La Coruna, die mehr oder weniger den Abstieg bedeutete. Zuhause hatte Vigo gegen "Depor" sogar ein 0:5 einstecken müssen. In diesem Jahr sind die Vorzeichen anders, spielen doch beide Team um einen Platz im Europapokal.

Ebenfalls am Samstag (20.00 Uhr) spielen in Athletic Bilbao und Betis Sevilla zwei Traditionsteams um eminent wichtige Punkte im Abstiegskampf. Betis steht nach der überragenden Vorsaison und der diesjährigen Champions-League-Teilnahme mit nur zwölf Zählern am Tabellenende. Die Basken sind punktgleich Drittletzter.

Der Spieltag im Überblick: Samstag: Celta Vigo - Deportivo La Coruna, Athletic Bilbao - Betis Sevilla (20 Uhr), Cadiz - FC Barcelona (22 Uhr), Sonntag: FC Villarreal - Getafe, FC Sevilla - Real Sociedad, Espanyol Barcelona - Real Saragossa, Deportivo Alaves - FC Valencia, Racing Santander - FC Malaga (17 Uhr), Real Mallorca - Atletico Madrid (19 Uhr), Real Madrid - CA Osasuna Pamplona (21 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%