Fußball Spanien
"Barca" siegt zum zehnten Mal in Folge

Der FC Barcelona zeigt in der spanischen Primera Division keine Schwächen und siegte gegen Sporting Gijon mit 3:1. Der Vorsprung auf Real Madrid beträgt weiterhin zwölf Punkte.

Spaniens Rekordmeister Real Madrid lässt als Verfolger Nummer eins von Spitzenreiter FC Barcelona nicht locker, doch die Katalanen zeigen keine Schwäche. Nachdem die Königlichen am 22. Spieltag der spanischen Primera Division am Samstag vorgelegt und mit einem 1:0 (0:0) gegen Racing Santander bereits den siebten Sieg in Folge gefeiert hatten, konterte Barca am Sonntagabend mit einem 3:1 (2:0) gegen Sporting Gijon und dem zehnten Dreier in Serie.

Der Kameruner Torjäger Samuel Eto'o hatte Barcelona mit seinen Saisontreffern Nummer 20 und 21 in der 23. und 40. Minute schon zur Pause auf die Siegerstraße gebracht. Nach dem 3:0 durch den ersten Treffer von Dani Alves (65.) gelang den Gästen nur noch das Ehrentor durch Kike Mateo (68.).

Higuain erzielt das entscheidende Tor

Das Tor des Tages im Estadio Santiago Bernabeu in Madrid erzielte Gonzalo Higuain in der 49. Minute. Für den Argentinier war es als erfolgreichster Schütze seiner Mannschaft bereits der 13. Saisontreffer. "Die Mannschaft hat einen großen Aufwand betrieben. Ich freue mich natürlich, das entscheidende Tor zu schießen. Dass es zu Hause war, hat mich besonders gefreut", sagte Higuain.

Trotz des neuerlichen Dreiers liegt Real Madrid als Tabellenzweiter zwölf Punkte hinter dem Erzrivalen aus Katalonien zurück. Real-Coach Juande Ramos erklärte: "Wichtig war, dass wir einen weiteren Sieg feiern konnten. Das gibt noch mehr Selbstvertrauen. Wir stehen derzeit in der Abwehr ganz gut, bekommen nur wenige Gegentore. Das ist wichtig." Bei den sieben Siegen kassierte Real, das gegen Santander ohne Nationalspieler Christoph Metzelder antrat, nur einen Gegentreffer.

FC Sevilla verliert Stadtderby gegen Betis

Im zweiten Samstagspiel unterlag der FC Sevilla im Derby gegen Betis Sevilla 1:2. Sergio Garcia (70.) und Ricardo Oliveira (83.) trafen für die Mannschaft des deutschen Nationalspieler David Odonkor, der in der Nachspielzeit eingewechselt wurde. Für die Gastgeber, die Aldo Duscher (69.) durch Platzverweis verloren, traf Frederic Kanoute (90.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%