Fußball Spanien
"Barca" verteidigt mit Nullnummer die Spitze

Der spanische Meister FC Barcelona musste beim 0:0 in Valencia hart für den Zähler kämpfen. Erzrivale Real Madrid gewann 4:2 gegen Valladolid und rückt bis auf einen Punkt heran.

Als Raul zum Rekordmann aufgestiegen war, feierte der Stürmerstar seinen 711. Auftritt im Trikot von Real Madrid standesgemäß mit einem Doppelpack. Binnen fünf Minuten brachte der 32-Jährige den spanischen Rekordmeister gegen Real Valladolid auf die Siegerstraße, am Ende hieß es 4:2. Weil Meister FC Barcelona beim FC Valencia nur ein glückliches 0:0 erreichte, liegt Real nur noch einen Punkt hinter dem Erzrivalen.

"Das ist ein besonderer Tag für mich und ich bin unheimlich stolz. Wichtiger sind aber die drei Punkte, wir haben den Sieg sehr gebraucht", sagte Raul. Der Techniker setzte mit seinen Toren in der 13. und 18. Minute die Glanzlichter in dem ohne Cristiano Ronaldo und Kaka schwach spielenden Star-Ensemble. Marcelo (45.) und Gonzalo Higuain (79.) trafen ebenfalls.

Bereits vor dem Anpfiff wurde Raul für den 711. Einsatz geehrt, mit dem er Manolo Sanchis überholte. Sportdirektor Jorge Valdano und Präsident Florentino Perez überreichten der Galionsfigur des "weißen Balletts" einen Pokal.

Cristiano Ronaldo fehlt verletzt

Auf dem Platz sprang der 102-malige Nationalspieler Raul Gonzalez Blanco für die teuer eingekauften und zunächst abwesenden Superstars Kaka und Cristiano Ronaldo in die Bresche und verzückte die Fans. Kaka wurde nach dem Reisestress durch die WM-Qualifikationsspiele mit Brasilien erst spät für Rafael van der Vaart eingewechselt, Cristiano Ronaldo stand wegen einer Knöchelverletzung nicht zur Verfügung.

Erzrivale Barcelona hat dagegen im siebten Spiel die ersten Punkte und damit die weiße Weste verloren. Bei der Nullnummer in Valencia durften sich die Katalanen bei Torwart Victor Valdez bedanken, der mit unzähligen Paraden einen Zähler rettete. "Wir sind einfach unfähig, alle 38 Meisterschaftsspiele zu gewinnen", sagte Barca-Coach Josep Guardiola süffisant.

Guardiola mit Punkt zufrieden

Champions-League-Sieger Barcelona hätte mit dem siebten Sieg in Serie den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte feiern können. "Wir haben einen guten Punkt gegen einen guten Rivalen gewonnen", sagte Guardiola.

Die Presse sah den Auftritt der Granatblauen durchaus differenzierter. "Tabellenführer ausgebremst. "Barca" lässt Punkt in Valencia liegen", schrieb Marca. Bei Sport war man offenbar froh ob des blauen Auges: "Unentschieden. Gott sei Dank." Gemein hatten die Medien immerhin die Lobeshymnen auf Keeper Valdez. Für El Mundo Deportivo war der Schlussmann der Held, für AS bremste nur er allein den FC Valencia aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%