Fußball Spanien
"Barca" zum Jahresabschluss gegen den Angstgegner

Am heute beginnenden 16. Spieltag der spanischen Primera Division bekommt es Titelverteidiger FC Barcelona am Donnerstag gegen Angstgegner Atletico Madrid zu tun. Die Hauptstädter gewannnen die letzten drei Liga-Duelle.

Schon ab heute Abend geht die spanische Primera Division in den 16. und damit letzten Spieltag vor der Weihnachtspause. Zum Spitzenspiel kommt es allerdings erst am Donnerstag (22.00 Uhr), wenn Titelverteidiger FC Barcelona auf den Tabellenvierten Atletico Madrid trifft.

Die Nummer zwei aus der spanischen Hauptstadt ist dabei nicht nur aufgrund ihrer guten Form ein schwerer Gegner, sie sind in der Liga zudem Barcelonas Angstgegner, die "bestia negra" der Katalanen. Seit Februar 2004 wartet "Barca" auf einen Sieg gegen die "Rojiblancos", in den vergangenen beiden Spielzeiten sprang in vier Vergleichen nur ein mageres Remis heraus, beide Heimspiele gingen verloren. Spaniens Nationalstürmer Fernando Torres erzielte in diesen vier Partien sechs der acht Treffer für Atletico und schoss den Champions-League-Sieger des Vorjahres so fast im Alleingang ab. "Wir gehen mit breiter Brust nach Barcelona. Wir haben keine Angst mehr vor ihnen", gibt sich denn auch Torres selbstbewusst.

Die schmerzlichen Erinnerungen und die gerade erst erlittene bittere Niederlage im Weltpokal-Finale gegen Internacional Porto Alegre will das katalanische Star-Ensemble um Superstar Ronaldinho aber schnell abhaken. "Wir können in diesem Spiel alles vergessen machen, was gegen Internacional passiert ist", erklärte der Brasilianer und sein Teamkollege Victor Valdes ergänzte: "Wir müssen jetzt mit erhobenem Kopf in der Liga und der Champions League weitermachen".

Sevilla ohne Drei gegen La Coruna

Tabellenführer FC Sevilla ist derweil bereits ebenso am Mittwoch (21.00 Uhr) im Heimspiel gegen Deportivo La Coruna gefordert, wie Verfolger Real Madrid gegen Recreativo Huelva. Sevilla muss gegen die von seinem Ex-Trainer Joaquin Caparros betreuten Galicier allerdings ohne die gesperrten Aitor Ocio, Antonio Puerta und Jose Luis Marti antreten.

Real muss seinerseits wohl den frisch gekürten Weltfußballer Fabio Cannavaro ersetzen, der im letzten Meisterschaftsspiel eine fragwürdige Rote Karte gesehen hatte. Allerdings hoffen die "Königlichen" nach ihrem Einspruch gegen die Sperre noch auf einen Freispruch des Italieners.

Der Spieltag im Überblick: FC Valencia - Real Mallorca, Athletic Bilbao - Real Saragossa (Dienstag, 21.00 Uhr), Racing Santander - FC Villarreal, Getafe - Espanyol Barcelona, CA Osasuna Pamplona - UD Levante, Gimnastic de Tarragona - Betis Sevilla, Celta Vigo - Real Sociedad (Mittwoch, 20.00 Uhr), Real Madrid - Recreativo Huelva, FC Sevilla - Deportivo La Coruna (Mittwoch, 21.00 Uhr), FC Barcelona - Atletico Madrid (Donnerstag, 22.00 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%