Fußball Spanien
Barcelona enteilt der Konkurrenz weiter

Während die Verfolger FC Valencia und CA Osasuna in der spanischen Primera Division Federn ließen, überzeugte Spitzenreiter FC Barcelona beim 3:0-Sieg bei Real Mallorca einmal mehr. Real Madrid machte derweil Boden gut.

Der FC Barcelona ist in Spanien derzeit einfach eine Klasse für sich, zumal die Verfolger immer wieder patzen. Der Titelverteidiger war in der Primera Division einmal mehr der große Gewinner des Wochenendes. Die Katalanen bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze durch einen 3:0-Erfolg bei Abstiegskandidat Real Mallorca auf zwölf Punkte (52) aus, da ihre schärfsten Verfolger wieder Punkte abgaben. Ex-Champion FC Valencia (40) verlor "Barca" auf Platz zwei durch ein 2:2 gegen Real Saragossa bis auf weiteres aus den Augen, während Osasuna Pamplona nach der 0:2-Heimpleite gegen Betis Sevilla noch einen Punkt mehr Rückstand auf den Spitzenreiter hat und auf Rang vier zurückfiel. Durch Pamplonas Ausrutscher rückte Rekordmeister Real Madrid (39) durch ein 2:1 (1:1) bei Celta Vigo Platz drei vor.

Barcelona setzte auf Mallorca zumindest in der Primera Division seine Erfolgsserie fort, nachdem die Elf von Trainer Frank Rijkaard am vergangenen Donnerstag im Pokal bei Real Saragossa erstmals nach ihrem Rekord von 18 Pflichtspiel-Erfolgen hintereinander wieder als Verlierer vom Platz gegangen war. Ludovic Giuly (39.) sowie Jungstar Lionel Messi mit einem "Doppelpack" (75. und 81.) stellten den 16. Saisonsieg des souveränen Tabellenführers im 21. Punktspiel sicher.

Valencia rettete durch späte Treffer von Patrick Kluivert (83.) und Pablo Aimar (89.) zumindest noch einen Zähler, nachdem Garcia (45.) und der Ex-Dortmunder Ewerthon (64.) die Gäste schon mit 2:0 in Front geschossen hatten. Osasuna kassierte nach Gegentreffern von Fernandez (34.) und Edu (60.) im elften Heimspiel der Saison die erste Heimniederlage.

Die "Königlichen" waren in Galicien einmal mehr mit dem Glück im Bunde. Gegen die spielbestimmenden Gastgeber konterte Real durch Robinho (17.) und Cicinho (56.) zweimal erfolgreich, Lequi (40.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich. In der 68. Minute wurde das vermeintliche 2:2 von David Silva nicht gegeben, obwohl das Leder klar hinter der Torlinie war.

Schuster kassiert mit Getafe eine Niederlage

Unterdessen kletterte Espanyol Barcelona, Uefa-Cup-Gegner des deutschen Vizemeisters Schalke 04, aus dem Tabellenkeller. Der Traditionsklub verbesserte sich durch einen 3:1 (3:1)-Sieg über den FC Malaga auf den 13. Platz und vergrößerte den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf sechs Punkte. Trainer Bernd Schuster musste dagegen mit dem FC Getafe eine 0:1 (0:0)-Niederlage bei Athletic Bilbao hinnehmen. Getafe nimmt in der Tabelle der Primera Division mit 28 Punkten einen Mittelfeldplatz ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%