Fußball Spanien
Betis buhlt um Bayers Babic

Die Zukunft von Marko Babic liegt wohl in Spanien. Der kroatische Nationalspieler soll einen Drei-Jahres-Vertrag von Betis Sevilla vorliegen haben. Babic könnte Bayer Leverkusen im Sommer ablösefrei verlassen.

Bayer Leverkusen muss wohl in der kommenden Spielzeit ohne seinen kroatischen Nationalspieler Marko Babic auskommen. Der Mittelfeldspieler steht offenbar vor einem Wechsel zum spanischen Erstligisten Betis Sevilla. Der 26-Jährige, der sich Medienberichten zufolge bereits einer medizinischen Untersuchung beim Klub des deutschen Nationalspielers David Odonkor unterzogen hat, soll einen Drei-Jahres-Vertrag mit der Option für eine weitere Saison erhalten.

"Betis ist eine von mehreren Optionen"

Der Linksfuß bestätigte zwar, dass "Betis eine von mehreren Möglichkeiten" sei, eine Einigung bestehe aber noch nicht. Sein Abschied aus Leverkusen steht aber bereits fest. "Nach acht Jahren bei Bayer 04 suche ich jetzt eine neue sportliche Herausforderung. Ich habe diesem Klub sehr viel zu verdanken, schliesslich bin ich hier Nationalspieler geworden", betonte der Kroate.

"Ich habe großes Verständnis für die Entscheidung von Marko Babic. Er hat in diesen Jahren sehr viel für uns geleistet. Für seine persönliche und sportliche Entwicklung kann dieser Schritt nur von Vorteil sein", erklärte Bayers Sportchef Rudi Völler.

Babic kam im Januar 2000 von NK Osijek zu Bayer und absolvierte dort bislang 141 Bundesligsspiele. Der Wechsel nach Sevilla wäre ablösefrei, da der Vertrag des Mittelfeldspielers in Leverkusen am 30. Juni endet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%