Fußball Spanien
Chelsea schwärzt Real wegen Robben bei Fifa an

Der FC Chelsea hat Real Madrid beschuldigt, einen unerlaubten Abwerbeversuch beim niederländischen Stürmer Arjen Robben unternommen zu haben. Der englische Meister will den Vorfall nun der Fifa melden.

Nach nur wenigen Tagen im Amt hat sich die neue Führungsspitze des spanischen Rekordmeisters Real Madrid bereits Ärger mit dem englischen Meister FC Chelsea eingehandelt: Nach Auffassung von Chelseas Sportdirektor Peter Kenyon hat Real den unerlaubten Versuch unternommen, den niederländischen Angreifer Arjen Robben nach Spanien zu holen.

"Wir haben die Äußerungen von Ramon Calderon in Bezug auf Robben nach dessen Wahl zum Präsidenten von Real registriert. Die Situation könnte nicht klarer sein. Es hat keinerlei Gespräche zwischen Reals Sportdirektor Pedrag Mijatovic und Offiziellen des FC Chelsea über die Möglichkeit eines Transfers gegeben", wird Kenyon auf der Klub-Internetseite zitiert.

Kenyon will sich nun an den Weltverband Fifa wenden. "Wir werden die Fifa bitten, diese unerlaubte Kontaktaufnahme zu untersuchen. Wir weisen darauf hin, dass Herr Calderon sogar Gespräche mit Robben bestätigt hat. Es wird keinen Transfer geben, Arjen Robben ist unverkäuflich", sagte er.

Auch Kaka und Fabregas auf Calderons Liste

Calderon bestätigte am Mittwoch die Verpflichtung von Trainer Fabio Capello für die nächsten drei Jahre. Neben Robben sollen angeblich die WM-Stars Kaka (Brasilien/AC Mailand) und Cesc Fabregas (Spanien/Arsenal London) vor einem Wechsel nach Madrid stehen.

Am Mittwoch stellte Real außerdem den ehemaligen Nationalspieler Michel als Trainer des Reserveteams Castilla vor, das in der zweiten Liga spielt. Der 43-Jährige unterzeichnete einen Vier-Jahres-Vertrag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%