Fußball Spanien
Den Titel im Kopf, Santander vor der Brust

Neun Punkte Vorsprung hat Real Madrid bereits auf den FC Barcelona, Titel Nummer 31 rückt immer näher. Doch zunächst geht es am Sonntag gegen das Überraschungsteam aus Santander.

Berauschend gespielt haben sie nicht in den vergangenen Wochen. Und doch herrscht bei Real Madrid vor dem 33. Spieltag der spanischen Primera Division so etwas wie Titel-Euphorie. "Je früher wir die Meisterschaft einfahren, umso besser", verkündete Verteidiger Pepe vor dem Spiel der Schuster-Truppe am Sonntag bei Racing Santander (ab 19 Uhr) bereits.

Neun Punkte auf den ärgsten Verfolger FC Barcelona sind wahrlich ein königlicher Vorsprung. In knapp drei Wochen kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen - und die ersten Real-Fans träumen bereits davon, ausgerechnet beim "El Clasico" die 31. Meisterschaft perfekt zu machen. "Wir müssen Barcelona vergessen", warnte Pepe dann aber doch: "Wir haben vorher noch schwierige Spiele zu bewältigen."

Santander mischt oben mit

Das gilt nicht zuletzt für die Begegnung in Santander. Gegner Racing ist eine der großen Überraschungen der Saison: Im Pokal scheiterte das Team aus Kantabrien erst im Halbfinale am FC Getafe, in der Liga belegt Racing immerhin Rang fünf. Nur ein Zähler fehlt zum Vierten Atletico Madrid und damit einem Champions-League-Platz.

Den hat noch immer der FC Barcelona inne - was angesichts von nur einem Sieg aus den vergangenen sieben Spielen gar nicht selbstverständlich ist. Und die nächste Hürde wartet schon: Im Camp Nou geht es heute ab 20 Uhr gegen den Stadtrivalen Espanyol. Von den vergangenen drei Derbys gewann "Barca" keines. Aktuell steckt Espanyol allerdings in einer "Mini-Krise": Zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge ohne ein einziges Tor.

Hildebrand mit Valencia zurück im Liga-Alltag

Am anderen Ende der Tabelle findet sich überraschend der FC Valencia mit Nationaltorhüter Timo Hildebrand wieder. Vier Tage nach dem Gewinn des Pokals gastiert der Tabellen-15. am Sonntag (ab 21 Uhr) bei Athletic Bilbao. Nach drei Punktspiel-Pleiten am Stück ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf fünf Zähler geschmolzen. In der vergangenen Saison verlor Valencia im San Mames 0:1 - ein Ergebnis, das nun tunlichst vermieden werden sollte.

Der Spieltag in der Übersicht:

Atletico Madrid - Betis Sevilla, Real Saragossa - Recreativo Huelva, FC Barcelona - Espanyol Barcelona (alle heute, 20 Uhr), FC Sevilla - UD Almeria (22 Uhr), FC Villarreal - Real Valladolid, UD Levante - Getafe, CA Osasuna Pamplona - Deportivo La Coruna, Real Murcia - Real Mallorca (alle Sonntag, 17 Uhr), Racing Santander - Real Madrid (19 Uhr), Athletic Bilbao - FC Valencia (21 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%