Fußball Spanien
Eto´os Kinder bekommen "Stadionverbot"

Samuel Eto´o möchte seine Kinder aus Angst vor rassistischen Beschimpfungen vorerst nicht mehr im Stadion sehen. "Sie müssten sich Dinge anhören, die einem Kind nur schwer zu erklären wären", sagte der Barca-Star.

Kameruns Stürmerstar Samuel Eto´o vom spanischen Meister FC Barcelona hat seinen Kindern aus Angst vor Rassismus in den Stadien den Besuch von Fußballspielen untersagt. "Momentan ziehe ich es vor, meine Kinder nicht zu den Spielen zu lassen. Sie müssten sich auf den Tribünen Dinge anhören, die einem Kind nur schwer zu erklären wären", sagte der Afrikaner.

Eto´o war in der Vergangenheit immer wieder rassistischen Beleidigungen in mehreren Stadien ausgesetzt. Zahlreiche spanische Klubs wurden in den zurückliegenden zwei Jahren wegen des rassistischen Verhaltens ihrer Anhänger bestraft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%