Fußball Spanien
Ex-Spieler Reyes klagt gegen die "Königlichen"

Antonio Reyes hat seinen ehemaligen Arbeitgeber Real Madrid auf Zahlung von sieben Monatsgehältern sowie der Meisterprämie in Höhe von 300 000 Euro verklagt. Sollte der Verein nicht zahlen, drohen empfindliche Strafen.

Antonio Reyes hat Klage gegen seinen ehemaligen Verein Real Madrid eingereicht. Der Stürmer von Atletico Madrid, der in der letzten Saison für den Lokalrivalen Real spielte, hat den Rekordmeister auf Zahlung von sieben Monatsgehältern sowie der Meisterprämie in Höhe von 300 000 Euro verklagt.

Zwangsabstieg in die dritte Liga wäre möglich

Sollten die "Königlichen" ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, droht ihnen laut Regelwerk des spanischen Ligaverbandes eine harte Strafe. Im Winter dürfte Real demnach keine Transfers tätigen. Sollten sich die Madrilenen bis zum Sommer nicht bewegen, wäre sogar der Zwangsabstieg in die dritte Liga möglich.

Reyes war in der vergangenen Saison auf Leihbasis vom FC Arsenal zu Real gewechselt. Dort hatte er mit zwei Toren beim Saisonfinale gegen RCD Mallorca (3:1) den Titel fast im Alleingang gesichert. Vor der laufenden Saison wurde er dann für zwölf Mill. Euro von London zu Atletico transferiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%