Fußball Spanien
FC Valencia geht das Geld aus

Der spanische Fußball-Pokalsieger FC Valencia steckt in akuten Finanznöten. Der hoch verschuldete Club kann seinen Spielern die Gehälter nicht pünktlich zahlen.

HB MADRID. Vereinspräsident Vicente Soriano hatte den Profis zugesagt, die zum 1. Februar fälligen Gehälter in Höhe von insgesamt 16 Millionen Euro spätestens in dieser Woche zu überweisen. Nun musste der Tabellen-Vierte der Primera División die Spieler nach Presseberichten vom Donnerstag um eine weitere Woche vertrösten.

Der mit über 300 Millionen Euro verschuldete Verein hatte darauf gehofft, durch den Verkauf des Geländes seines Mestalla-Stadions den Schuldenberg abzutragen. Das Geschäft konnte bislang jedoch nicht abgewickelt werden. Der FC Valencia will in der kommenden Saison in ein neues Stadion umziehen.

Nach einer Mitteilung der Madrider Regierung schulden die spanischen Profi-Clubs allein dem Finanzamt insgesamt 627 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%