Fußball Spanien: Garitano tritt nach acht Tagen zurück

Fußball Spanien
Garitano tritt nach acht Tagen zurück

Ander Garitano hat nach nur acht Tagen als Coach von Spaniens Erstligist Real Saragossa das Handtuch geworfen. "Meine Entscheidung hat ausschließlich persönliche Gründe", sagte Garitano. Neuer Trainer wird Javier Irueta.

Aus persönlichen Gründen hat Ander Garitano nur acht Tage nach seinem Amtsantritt beim spanischen Primera-Division-Klub Real Saragossa das Handtuch geworfen. "Meine Entscheidung, die vielleicht überraschend erscheint, hat ausschließlich persönliche Gründe", sagte Garitano am Dienstag auf einer Pressekonferenz, "ich fühle mich nicht stark genug, um mich dieser Herausforderung zu stellen. Es ist besser, wenn eine andere Person die Verantwortung übernimmt."

Am Dienstagabend teilte der Verein mit, dass Javier Irueta (früher Deportiva La Coruna und Betis Sevilla) den Posten von Garitano übernimmt. Der neue Coach unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.

Angeblich soll der Coach Probleme mit dem argentinischen Mittelfeldspieler Andres d'Alessandro (früher VfL Wolfsburg) gehabt haben. Garitano wollte den ehemaligen Bundesliga-Profi offenbar suspendieren, bekam allerdings vom Vorstand für seine Disziplinarmaßnahme keine Rückendeckung.

D'Alessandro hatte in dieser Saison bereits Dissonanzen mit seinem argentinischen Mitspieler Pablo Aimar und mit Ex-Trainer Victor Fernandez. Der 38-jährige Garitano war am 14. Januar zum Nachfolger des entlassenen Fernandez bestimmt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%