Fußball Spanien
"Königliche" stolpern beim FC Sevilla

Titelverteidiger Real Madrid hat in der spanischen Primera Division die zweite Saisonniederlage kassiert. Bei Uefa-Pokalsieger FC Sevilla unterlag das Team von Trainer Bernd Schuster mit 0:2, bleibt aber Tabellenführer.

Im Kampf um die erfolgreiche Titelverteidigung in der spanischen Primera Division hat Real Madrid einen Dämpfer hinnehmen müssen. Bei Uefa-Pokalsieger FC Sevilla unterlag die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Schuster am elften Spieltag mit 0:2 (0:2) und erlitt damit die zweite Saisonniederlage. Dennoch bleibt der Rekordmeister aber weiter Tabellenführer.

Keita (19.) und Luis Fabiano (21.) sorgten mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung zugunsten von Sevilla. Real-Verteidiger Sergio Ramos (51.) sah die Gelb-Rote Karte.

Nach der Niederlage übte Schuster harte Kritik am Schiedsrichter und unterstellte dem Unparteiischen Hilfe für Madrids Erzrivale FC Barcelona . "Was ist er? Ein Katalane. Da haben wir's. Das sagt doch alles", polterte der deutsche Trainer nach dem Spiel und sorgte damit für reichlich Wirbel.

"Die Galaktischen sind aus dem All wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden", schrieb die Zeitung Marca mit Blick auf das 5:1 am vergangenen Mittwoch beim FC Valencia.

Ärger hatte es bereits vor dem Spiel gegeben. Reals Mannschaftsbus wurde mit Steinen beworfen. Dabei ging die Heckscheibe zu Bruch. Nach Ausschreitungen von Sevilla-Fans mussten zudem zwei Polizisten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Beamter wurde von einer Flasche am Kopf getroffen und anschließend mit neun Stichen genäht.

Auswärtssieg für FC Valencia

Gut erholt vom 1:5 am vergangenen Mittwoch gegen Real zeigte sich unterdessen der FC Valencia mit Deutschlands Nationaltorhüter Timo Hildebrand. Valencia gewann durch zwei Tore von Fernando Morientes (45., 63.) mit 2:0 (1:0) bei Real Mallorca. Hildebrand konnte sich in der Schlussphase mit drei Paraden auszeichnen und wurde in den Medien gelobt. "Hildebrand unterstreicht seine gute Form", schrieb die Zeitung AS.

Damit hat Hildebrand beim neuen Trainer Ronald Koeman weitere Pluspunkte für einen Stammplatz gesammelt. Koeman saß am Samstag noch nicht auf der Bank. Der Nachfolger des entlassenen Quique Sanchez Flores gibt sein Debüt am Dienstag in der Champions League gegen Rosenborg Trondheim. Betreut wurde Valencia von Interimscoach Oscar Fernandez.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%