Fußball Spanien
Krawalle bei Siegesfeier in Barcelona

Die spontanen Feierlichkeiten anlässlich des Champions-League-Sieges des FC Barcelona führten zu Ausschreitungen in der katalanischen Stadt. 107 Personen wurden dabei leicht verletzt, 29 Randalierer festgenommen.

Trotz des triumphalen Sieges des FC Barcelona im Champions-League-Finale ist es in der spanischen Metropole bei spontanen Feierlichkeiten zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden nach Polizeiangaben 107 Personen überwiegend leicht verletzt, 30 davon mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. 29 Randalierer wurden festgenommen, die unter anderem Schaufenster eingeschlagen und Geschäfte geplündert hatten. Zudem wurden Müllcontainer und Telefonzellen in Brand gesetzt.

Insgesamt waren direkt nach dem 2:1-Finalsieg des spanischen Meisters gegen den FC Arsenal am Mittwochabend rund 125 000 Menschen auf die Ramblas und zum zentralen Brunnen Canaletas geströmt. Bereits bei der jüngsten Meisterfeier war es zu ähnlichen Vorfällen gekommen.

Chaos an Barcelonas Flughafen befürchtet

Am Donnerstagnachmittag um 17.30 Uhr wird die Mannschaft auf dem Flughafen in der katalanischen Metropole erwartet. Die Klubführung hatte die Fans zuvor aufgerufen, nicht zum Flughafen zu kommen, um ein Chaos zu verhindern.

Anschließend ist ein Transfer zum Hafen und eine anschließende Jubelfahrt in einem Bus vom Hafen zum Stadion Nou Camp geplant. In Barcelona werden dabei mehr Fans als bei der Meisterfeier erwartet. Am Sonntag vor einer Woche hatten mehr als eine Million Anhänger dem FC Barcelona zugejubelt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%