Fußball Spanien
Levante-Kicker treten in den Streik

Weil der Verein ihnen noch Gehälter von angeblich 18 Mill. Euro schuldet, sind die Spieler von UD Levante in den Streik getreten. Gegen Real Madrid wollen sie nicht auflaufen.

Für die Stars des spanischen Meisters Real Madrid ist die Saison in der Primera Division möglicherweise schon vor dem letzten Spieltag Sonntag beendet. Die Spieler des Tabellenletzten und Absteigers UD Levante wollen am kommenden Sonntag nicht im Bernabeustadion antreten. Der Grund: Der finanziell angeschlagene Klub aus Valencia schuldet den Profis Gehälter in einem Gesamtvolumen von angeblich 18 Mill. Euro.

"Wir haben einstimmig beschlossen, nicht anzutreten. Wir haben die Nase voll von den leeren Versprechungen des Vorstandes. Ich habe mit mehreren Profis von Real gesprochen - und sie zeigen Verständnis für unsere Entscheidung", sagte Kapitän Luis Manuel Rubiales auf einer Pressekonferenz am Montag.

Der Klub habe eine Lösung im April angekündigt, diese Frist aber nicht eingehalten. Die Summe bezieht sich auf Gehaltszahlungen der vergangenen und laufenden Saison. Sollten die Levante-Spieler den Streik durchziehen, wird das letzte Spiel wohl mit 3:0 für den Klub des deutschen Nationalspielers Christoph Metzelder gewertet werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%