Fußball Spanien: Nächste Pleite für Hildebrand und Valencia

Fußball Spanien
Nächste Pleite für Hildebrand und Valencia

Nationaltorhüter Timo Hildebrand kommt mit dem FC Valencia in der spanischen Primera Division einfach auf keinen grünen Zweig. Gegen UD Almeria gab es die sechste Heimniederlage.

Die Krise von Timo Hildebrands FC Valencia wird immer größer. Der Ex-Stuttgarter verlor am 21. Spieltag der Primera Division mit seinem Klub 0:1 (0:1) gegen Aufsteiger UD Almeria und kassierte damit die sechste Heimniederlage der Saison. Das Team von Trainer Ronald Koeman wartet bereits seit neun Ligaspielen auf einen Sieg.

Derweil hat der FC Barcelona bei der Verfolgung von Spitzenreiter Real Madrid erneut gepatzt. Die Katalanen kamen beim Tabellen-15. Atletic Bilbao nur zu einem 1:1 (1:0). Der erst 17 Jahre alte Bojan Krkic hatte "Barca" in Führung gebracht (35.), Fernando Llorente glich für Bilbao aus (78.).

Rekordmeister Real Madrid nutzte die Chance und hat den womöglich vorentscheidenden Schritt zum erneuten Titelgewinn gemacht. Das Team des deutschen Trainers Bernd Schuster gewann gegen den FC Villarreal mit 3:2 (1:1) und hat damit schon neun Punkte Vorsprung.

Die ersten beiden Real-Führungen durch Robinho (8./52.) glich Villarreal durch Giuseppe Rossi (15.) und Joan Capdevila (75.) jeweils noch aus. Wesley Sneijder sorgte schließlich für den Siegtreffer der Madrilenen (76.).

Valencia, das in der Champions-League-Vorrunde am Bundesligisten Schalke 04 gescheitert war, liegt als Tabellenelfter mit 27 Punkten sechs Zähler hinter einem Uefa-Cup-Platz zurück. Die Qualifikation für die Königsklasse ist schon zehn Punkte entfernt. 35 000 Zuschauer im Estadio Mestalla forderten nach dem Schlusspfiff lautstark den Rauswurf von Trainer Koeman. Hildebrand hatte in der 21. Minute das entscheidende Tor durch Felipe Melo hinnehmen müssen.

Koeman äußerte anschließend Verständnis für die Pfiffe der Fans, schloss einen Rücktritt aber kategorisch aus. "Ich werde nicht nach ein paar Monaten wegrennen", erklärte der Niederländer: "Der Klub befindet sich in einer Krise. Aber das ist nicht der Zeitpunkt, um irgendeinen Schuldigen zu suchen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%