Fußball Spanien
Neue Tricks beim Ticket-Schwarzmarkt-Handel

In Spanien sind Tickethändler auf ein Loch im Gesetz gestoßen, das es ihnen möglich macht, Eintrittskarten trotz Weiterverkaufsverbot an den Mann zu bringen. Sie verkaufen Fanartikel und "schenken" die Karten dazu.

Wer keine Karte für das Duell von Real Madrid und dem FC Barcelona in der spanischen Primera Division ergattert hat, kann nun doch noch auf dem "Schwarzmarkt" fündig werden - das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Findige "Schwarzmarkthändler" entdeckten vor dem Klassiker am Sonntag eine Gesetzeslücke und bereiten der spanischen Justiz Kopfzerbrechen.

Da der Weiterverkauf von Eintrittskarten im Internet offiziell verboten ist, bieten die Händler im Netz Fanartikel wie einen gebrauchten Real-Vereinswimpel für 1 000 Euro an und "schenken" dem Käufer zwei Tickets für den Schlager im Bernabeu-Stadion dazu. Bislang hat die Gesetzgebung in Spanien noch keine Handhabe gegen derartigen Handel von Eintrittskarten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%