Fußball Spanien
Osasuna-Boss sagt Finanzkollaps voraus

Nach Ansicht des Präsidenten von CA Osasuna Francisco Izco droht der spanischen Liga durch die Weltwirtschaftskrise der Kollaps. Er fordert einen "durchgreifenden Systemwechsel".

Vor dem Hintergrund der globalen Wirtschaftskrise droht Spaniens Fußball nach Ansicht von Präsident Francisco Izco vom Erstligisten CA Osasuna aus Pamplona ein Kollaps. "Die meisten Vereine haben ihre Ausgaben nicht im Blick, und deswegen ist die gesamte Situation außer Kontrolle geraten. Wenn nicht ein durchgreifender Systemwechsel stattfindet, sage ich ein finanzielles Desaster voraus", sagte Izco im Interview.

Izcos Einschätzung beruht auch auf einer Untersuchung der Universität von Barcelona zur Finanzlage der 20 Primera-Division-Klubs. Demnach beläuft sich der gesamte Schuldenstand der Vereine auf rund drei Mrd. Euro. Beim zweimaligen Champions-League-Finalisten FC Valencia mussten die Spieler zuletzt bereits auf ihre Gehälter warten und die Vereins-Oberen den Bau eines neuen Stadions stoppen.

Pamplonas Boss plädiert für die Einführung eines effektiven Kontrollsystems für Vereins-Finanzen und sieht dabei auch den Verband in der Pflicht. "Die Ausgaben müssen in Einklang sein mit den Einnahmen. Der Fußball kann nur mit wirksamen Kontrollen gut funktionieren", sagte Izco.

Zu seinen Forderungen gehört auch eine Reform der Strukturen von Vereinen, die als Kapitalgesellschaften geführt werden. "Dieses Modell hat nicht funktioniert", meinte Izco.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%