Fußball Spanien
Perez kann sich Wenger als Real-Trainer vorstellen

Real Madrids Präsident Florentino Perez hat Arsene Wenger als Trainer bei den "Königlichen" ins Gespräch gebracht. Der Franzose steht allerdings noch beim englischen Premier-League-Klub Arsenal London unter Vertrag.

Der Präsident von Real Madrid, Florentino Perez, kann sich offenbar Arsene Wenger als neuen Coach auf der Trainerbank der "Königlichen" vorstellen. Wenger könnte beim spanischen Rekordmeister Nachfolger von Wanderley Luxemburgo werden.

"Wenger begeistert mich total"

Der 56 Jahre alte Franzose steht allerdings beim englischen Premier-League-Klub Arsenal London noch bis 30. Juni 2008 unter Vertrag. "Wenger ist ein Trainer, der mich total begeistert", verriet Perez dem Hörfunksender Cadena Ser und wunderte sich über die kolportierten Namen: "Warum in aller Welt fragt mich niemand nach Wenger?".

Zwar hatte die Vereinsführung Luxemburgo in der vergangenen Woche trotz der zuletzt schwachen Ergebnisse Rückendeckung gegeben, doch die Ablösung des Brasilianers nach der Saison ist bereits beschlossene Sache.

Luxemburgo, seit Jahresbeginn Chef-Coach der "Königlichen", war zuletzt nach der 0:3-Heimpleite Reals gegen den Erzrivalen FC Barcelona in die Kritik geraten und von den Real-Fans beschimpft worden. Wenger ist bei Arsenal seit 1996 tätig und hatte die "Gunners" 1998, 2002 und 2004 zum Titel in der Premier League geführt. Bei Real ist zudem auch der ehemalige Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld angeblich ein Thema.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%