Fußball Spanien
Raul bringt "Königliche" zurück ins Titelrennen

Real Madrid macht den Titelkampf noch einmal spannend. Dank dreier Tore von Stürmer Raul haben die "Könglichen" gegen den drittplazierten FC Sevilla mit 4:2 die Oberhand behalten.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat den Ausrutscher von Tabellenführer FC Barcelona ausgenutzt und das Titelrennen dank dreier Tore von Stürmer Raul noch einmal spannend gemacht. Im Spitzenspiel gegen den drittplatzierten FC Sevilla siegten die "Königlichen", bei denen Nationalspieler Christoph Metzelder von Beginn an zum Einsatz kam, mit 4:2 (1:1) und verkürzten mit nun 78 Punkten den Rückstand auf den Erzrivalen auf vier Zähler.

Am Samstag hatte sich Barcelona (82 Punkte) nach sieben Siegen in Folge erstmals wieder einen Ausrutscher geleistet und war beim Pokalsieger FC Valencia nur zu einem 2:2 gekommen. Platz drei verteidigte Sevilla trotz der Niederlage gegen Real erfolgreich, auf Rang vier liegt Valencia (56). Schon am kommenden Samstag kann Real bis auf einen Punkt an Barcelona heranrücken, wenn es in Madrid zur 206. Auflage von "el clasico" zwischen den beiden erfolgreichsten spanischen Vereinsteams kommt.

In Sevilla waren die Gastgeber über weite Strecken des Spiels die bestimmende Mannschaft, hatten allerdings der Effizienz von Stürmer-Star Raul nichts entgegenzusetzen. Mit drei Treffern (45., 63., 66.) aus dem Nichts war der 31-Jährige der überragende Akteur auf Seiten der Gäste. Den Endstand markierte Marcello in der Nachspielzeit.

Metzelder in Startformation

Christoph Metzelder, der seit langer Zeit erstmals wieder in der Startformation stand, bereitete zwar den 1:1-Ausgleich vor, verlor aber vor der 1:0-Führung Sevillas durch Renato (16.) das entscheidende Kopfballduell. Den zweiten Treffer für die Gastgeber markierte Diego Capel (80.).

Vor 52 800 Zuschauern in Valencia brachte der argentinische Superstar Lionel Messi (24.) Barcelona, das am Dienstag im Halbfinal-Hinspiel der "Königsklasse" den FC Chelsea mit Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack empfängt, 1:0 in Führung. Noch vor der Pause drehten die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Hedwiges Maduro (43.) und Pablo Hernandez (45.) das Spiel. Der eingewechselte Franzose Thierry Henry (86.) rettete "Barca" dann doch noch einen Punkt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%