Fußball Spanien
Raul lässt Real und Schuster durchatmen

Mit seinem 200. Liga-Tor hat Raul dem spanischen Rekordmeister Real Madrid zu einem 2:1 gegen Espanyol Barcelona verholfen. Trainer Bernd Schuster darf vorerst bleiben.

Real Madrids Trainer Bernd Schuster darf durchatmen. Vier Tage nach dem bitteren Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen den AS Rom ist Spaniens Rekordmeister dank seines Kapitäns und Torjägers Raul wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In der Primera Division kam das Team zu einem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Erfolg gegen Espanyol Barcelona, den Raul mit seinem 200. Liga-Tor sicherstellte.

Der Angreifer verwandelte in der 72. Minute einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zum Siegtreffer, nachdem zuvor Gonzalo Higuain in der 43. Minute die Gäste-Führung durch den Ex-Madrilenen Valdo (30.) ausgeglichen hatte. Mehr Treffer in der Primera Division erzielte für Real nur Alfredo di Stefano (216).

"Vertrauen" in Schusters Arbeit

Bereits vor dem Spiel, nach dem die "Königlichen" zumindest vorübergehend acht Punkte vor dem Erzrivalen FC Barcelona (spielt am Sonntag gegen FC Villarreal) liegen, hatten die Klub-Bosse Schuster demonstrativ den Rücken gestärkt. Auf der Homepage des spanischen Rekordmeisters weist der Vorstand alle Medienspekulationen über eine angebliche Ablösung des Augsburgers zurück. "Alle Informationen, die Schuster in Frage stellen, sind falsch. Wir haben weiter Vertrauen in seine Arbeit", hieß es.

Bereits nach Reals viertem Achtelfinal-K.o. in Folge durch die 1:2-Heimniederlage gegen Rom am Mittwoch hatte Präsident Ramon Calderon Schuster sein Vertrauen ausgesprochen. Der frühere Europameister war nach dem Rückspiel für seine Taktik in den spanischen Medien kritisiert worden, angeblich sollten die "Königlichen" sogar schon Kontakt zum Portugiesen Jose Mourinho aufgenommen haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%