Fußball Spanien
Real bestreitet Vorvertrag mit Ronaldo

In einer schriftlichen Mitteilung hat der spanische Rekordmeister Real Madrid die Existenz eines Vorvertrags mit Welt-Fußballer Cristiano Ronaldo von Manchester United dementiert.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat am Freitag bestritten, mit Welt-Fußballer Cristiano Ronaldo von Manchester United einen Vorvertrag über eine Verpflichtung abgeschlossen zu haben. Real reagierte damit auf entsprechende Meldungen in mehreren spanischen Zeitungen.

"Es existieren keine Vorverträge mit dem Spieler, dessen Agenten oder Manchester United", teilte Real schriftlich mit: "Wie jeder weiß, hat Real im vergangenen Sommer versucht, den Spieler zu verpflichten, aber Manchester United hat nachdrücklich erklärt, dass dieser nicht zum Verkauf stehe."

Kosten für Ronaldo-Transfer "Wahnsinn"

Der Portugiese Ronaldo besitzt beim Champions-League-Sieger aus Manchester, der am kommenden Mittwoch in Rom gegen den FC Barcelona erneut im Finale der Königsklasse steht (20.45 Uhr/live bei Premiere und Sat.1), noch einen Vertrag bis 2012. Der 24-Jährige hatte zuletzt mehrfach betont, bei Manu bleiben zu wollen.

Reals ehemaliger Vize-Präsident Juan Onieva, der am Freitag seine Kandidatur für die Präsidenten-Wahl am 14. Juni ankündigte, bestätigte allerdings die Existenz eines Vorvertrages mit Ronaldo. Er bezeichnete jedoch einen möglichen Transfer mit Blick auf die Kosten als "Wahnsinn".

Onievas Gegner bei der Wahl in drei Wochen ist der milliardenschwere Bauunternehmer Florentino Perez, der bereits zwischen 2000 und 2006 an der Spitze der "Königlichen" stand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%