Fußball Spanien
Real Madrid glanzlos auf dem Weg zur Meisterschaft

Real Madrid hat dank eines 1:0-Heimsieges gegen Real Murcia einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Der FC Barcelona kam nicht über ein Unentschieden hinaus.

Der 32. Spieltag in der Primera Division könnte die Entscheidung in der Meisterschaft gebracht haben. Real Madrid hat ohne zu überzeugen einen großen Schritt in Richtung 31. Titelgewinn gemacht. Die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Schuster gewann ihr Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Real Murcia nach hartem Kampf 1:0 (0:0) und festigte damit ihre Tabellenführung.

Mit 69 Punkten liegen die "Königlichen" sechs Spieltage vor dem Saisonende in der Primera Division bereits neun Zähler vor dem Erzrivalen FC Barcelona (60), der bei Recreativo Huelva nicht über ein 2:2 hinauskam. Auch der FC Villarreal konnte am Sonntagabend die Chance nicht nutzen und hat nach einer 0:1-Niederlage bei UD Almeria als Tabellendritter weiter zehn Zähler Rückstand auf Real. Wilmer Santiago Acasiete erzielte in der 84. Minute den Siegtreffer für die Andalusier.

Unterdessen musste der deutsche Nationaltorhüter Timo Hildebrand mit dem FC Valencia einen Rückschlag hinnehmen. Der Pokalfinalist verlor 1:2 gegen Racing Santander und muss mit 39 Punkten langsam aber sicher den Blick nach unten richten.

Matchwinner Sneijder macht den Sieg klar

Matchwinner bei Real Madrid war der überragende niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder, der in der 59. Minute mit einem herrlichen Schlenzer aus 13 Metern in den Winkel für den umjubelten Siegtreffer sorgte. Das sportliche Erfolgserlebnis überdeckte ein wenig die Nachricht über klamme Finanzen des spanischen Rekordmeisters, der angeblich einen Kredit über 30 Mill. Euro aufnehmen musste.

Nach Berichten in spanischen Medien, die der Klub allerdings nicht kommentieren wollte, soll die Summe die Liquidität gewährleisten. In der abgelaufenen Saison galt Real mit einem Umsatz von 351 Mill. Euro als reichster Klub der Welt.

Nach einer Studie der Universität von Katalonien in Barcelona büßten die Königlichen alleine durch den ablösefreien Weggang des englischen Nationalspielers David Beckham zu Los Angeles Galaxy im vergangenen Sommer bis zu 45 Mill. Euro an Einnahmen aus dem Merchandising-Geschäft ein.

Zweimalige Führung reicht "Barca" nicht zum Sieg

Bei Recreativo Huelva in Andalusien reichte der Startruppe des FC Barcelona auch eine zweimalige Führung nicht zum dringend benötigten Dreier. Der Kameruner Samuel Eto'o traf in der 2. und 46. Minute zweimal für die Katalanen. Doch die Gastgeber glichen jeweils durch Marco Ruben (41./71.) aus. Barcelona musste auf die verletzten Ronaldinho, Bojan Krkic, Thierry Henry, Andres Iniesta und Deco verzichten, allerdings wurde der Argentinier Lionel Messi in der 64. Minute nach einer einmonatigen Verletzungspause erstmals wieder eingewechselt.

In Valencia brachte Colsa die Gäste zunächst nach einer Stunde in Führung. Doch Valencias Torjäger David Villa konnte mit seinem elften Saisontreffer vier Minuten später ausgleichen. Neun Minuten vor dem Abpfiff bescherte Mohammed Tchite Santander den Sieg. Racing liegt mit 53 Punkten als Tabellenfünfter auf Uefa-Cup-Kurs. Valencia trifft im Finale um den Königspokal am 16. April auf Getafe und kann sich noch für das internationale Geschäft qualifizieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%