Fußball Spanien
Real Madrid intensiviert Bemühungen um Kaka

Es ist kein Geheimnis, dass Real Madrid an den Diensten des Brasilianers Kaka interessiert ist. Nach Medienberichten sind die "Königlichen" bereit, 80 Mill. Euro für den Star des AC Mailand zu zahlen.

Real Madrid will wieder einmal auf Einkaufstour gehen. Der spanische Renommierklub ist nach Medienberichten bereit, für Mittelfeldspieler Kaka vom AC Mailand bis zu 80 Mill. Euro zu investieren. Der Brasilianer war maßgeblich am Triumph von Milan in der Champions League in dieser Saison beteiligt und avancierte mit zehn Treffern in der "Königsklasse" zum Torschützenkönig.

Der Supertechniker wird voraussichtlich auch als Top-Spieler der Champions-League-Saison 2006/2 007 von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) ausgezeichnet. Real-Boss Ramon Calderon hat sich den Transfer von Kaka bereits seit geraumer Zeit in den Kopf gesetzt.

Der Vertrag des Südamerikaners bei den Lombarden läuft allerdings noch bis 2011. Sollte der Transfer Kakas von Mailand nach Madrid für 80 Mill. Euro trotzdem Wirklichkeit werden, wäre auch der Ablöse-Weltrekord geknackt. Den hält immer noch Frankreichs dreimaliger Welt-Fußballer Zinedine Zidane, der 2001 bei seinem Wechsel von Juventus Turin zu Real 76 Mill. Euro gekostet hatte.

Galliani: "Wir stellen klar, dass wir Kaka nicht verkaufen"

Kaka soll angeblich beim neunmaligen Europapokalsieger der Landesmeister bzw. Champions-League-Gewinner zwölf Mill. Euro netto per annum verdienen. Kakas Vater soll sich bereits mit Real-Verantwortlichen getroffen haben. Milan-Vize-Präsident Adriano Galliani teilte auf der Homepage des Klubs mit: "Wir stellen klar, dass wir Kaka nicht verkaufen. Wir wissen über das Treffen Bescheid, weil uns Kakas Vater darüber selbst informiert hat."

Galliani musste allerdings eingestehen, dass spanische Top-Klubs aufgrund der unterschiedlichen Finanzgesetzgebung in Spanien und auf dem Apennin in der Lage sind, höhere Gehälter als in Italien zu zahlen. Dies sei der einzige Grund, weshalb überhaupt über einen möglichen Transfer diskutiert worden sei.

Schon unmittelbar nach dem Finalsieg von Milan in der Champions League gegen den FC Liverpool (2:1) hatte es Gerüchte gegeben, Kaka könne seine Zelte bei den "Rossoneri" abbrechen und zu Real wechseln. "Kaka mag Real Madrid sehr. Er hat mir gesagt, dass er sehr gerne hier spielen würde", hatte Reals brasilianischer Stürmerstar Robinho erklärt. Allerdings hatte Kaka selbst stets auf seinen langfristigen Vertrag bei Milan und die horrende Ablöseforderung der Mailander verwiesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%