Fußball Spanien
Real Madrid rehabilitiert sich für CL-Pleite

Nach dem Aus in der Champions League hat Real Madrid in der Primera Division bei Athletic Bilbao 5:2 gewonnen. Am Sonntag konterte der FC Barcelona mit einem 2:0 bei UD Almeria.

Nationalspieler Christoph Metzelder hat ein erfolgreiches Comeback beim spanischen Meister Real Madrid gefeiert. Der Ex-Dortmunder stand beim 5:2 (2:2)-Erfolg der Königlichen bei Athletic Bilbao in der Anfangsformation und spielte 90 Minuten durch.

Trotz des Sieges liegt Real weiterhin sechs Punkte hinter Tabellenführer FC Barcelona. Der Champions-League-Viertelfinalist schonte bei UD Almeria zunächst zwar seine Superstars Thierry Henry und Samuel Eto'o, siegte aber dennoch souverän mit 2:0 (0:0). Bojan Krkic schoss Barca mit seinen ersten beiden Saisontoren zum Sieg (53. und 56.).

Madrid feierte unterdessen den elften Erfolg in den letzten zwölf Liga-Spielen. Metzelder hatte letztmals am 4. Januar dieses Jahres gegen den FC Villarreal (für eine Minute eingewechselt) im Real-Team gestanden. Seitdem war der Innenverteidiger von Trainer Juande Ramos nicht mehr berücksichtigt worden. In Bilbao profitierte Metzelder vom Fehlen des italienischen Weltmeisters Fabio Cannavaro.

Zwei Platzverweise für Bilbao-Spieler

Vor 40 000 Zuschauern in Bilbao schossen die Niederländer Klaas-Jan Huntelaar (45./61.) und Arjen Robben (22.) sowie die Argentinier Gabriel Heinze (34.) und Gonzalo Higuain (85., Elfmeter) den Kantersieg heraus. Die Basken aus Bilbao verloren Francisco Yeste (36.) und Ion Velez (62.) jeweils durch Platzverweis. Die Treffer für die Hausherren erzielten Heinze (36., Eigentor) und Fernando Llorente (45.).

Am vergangenen Dienstag war Real durch ein 0:4 beim FC Liverpool in der Champions League gescheitert. "Das Positive war, dass wir, obwohl wir auf einem schweren Boden spielen mussten, gewonnen haben. Außerdem haben wir immer noch Chancen auf den Titel", kommentierte Real-Torwart Iker Casillas.

Im zweiten Samstagsspiel trennten sich der FC Valencia und Recreativo Huelva 1:1 (0:0). Pablo Hernandez (83.) markierte für die Gastgeber den Treffer zum Endstand, nachdem Javier Camunas (55. ) für das 1:0 von Huelva gesorgt hatte. In der 74. Minute flog Valencias Carlos Marchena vom Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%