Fußball Spanien
Ronaldinho soll "Barca" verlassen

Für Ronaldinho stehen die Zeichen in Barcelona offenbar auf Abschied. Präsident Juan Laporta kündigte an, dem Brasilianer die Chance für eine neue Herausforderung geben zu wollen.

Der Abschied des brasilianischen Stars Ronaldinho vom FC Barcelona ist anscheinend beschlossene Sache. "Ronaldinho braucht eine neue Herausforderung. Wenn ein Zyklus zu Ende geht, dann ist es normal, dass auch wichtige Bestandteile verschwinden", erklärte "Barca"-Präsident Joan Laporta beim TV-Sender TV3 und kündigte an: "Ich würde ihm einen gebührenden Abschied geben, damit er für all das in Erinnerung bleibt, was er uns gegeben hat."

Der Vertrag Ronaldinhos bei den Katalanen läuft noch bis 2010. Zuletzt war über eine Ablösesumme von 30 Mill. Euro für den zweimaligen Weltfußballer spekuliert worden.

Milan ist interessiert

Ronaldinho, der zuletzt beim Champions-League-Halbfinalisten keinen Stammplatz mehr hatte und seit rund zwei Monaten wegen eines Muskelfaserrisses pausieren muss, wird vor allem vom italienischen Topklub AC Mailand umworben. Der 28 Jahre alte Offensivspieler war 2003 von Paris St. Germain nach Barcelona gewechselt und hatte dort in 145 Spielen 71 Tore erzielt.

In den 38 Ligaspielen der am Wochenende abgelaufenen Saison hatte Ronaldinho lediglich 13-mal in der Barca-Startelf gestanden. Ersatz für den brasilianischen Ex-Weltmeister steht offenbar schon bereit. Der Tabellendritte der Primera Division soll an einer Verpflichtung des togolesischen Nationalstürmers Emmanuel Adebayor vom FC Arsenal aus London interessiert sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%