Fußball Spanien
Sacchi kehrt Real Madrid den Rücken

Die Tage von Fußball-Direktor Arigo Sacchi bei Real Madrid sind gezählt. Der Italiener wird den Klub aus "familiären Gründen" zum Ende des Jahres verlassen. Zuvor hatte sich Real von Coach Wanderley Luxemburgo getrennt.

Keine angenehme Zeit für den spanischen Rekordmeister Real Madrid: Die "Königlichen" schlittern mehr und mehr in eine Führungskrise. Einen Tag nach der Entlassung von Trainer Wanderley Luxemburgo verkündete der Klub, dass Fußball-Direktor Arigo Sacchi zum Ende des Jahres seinen Posten zur Verfügung stellen wird. Die Entscheidung des früheren italienischen Nationaltrainers habe jedoch nichts mit der sportlichen Krise zu tun. Der 59-Jährige habe die Madrilenen bereits vor zwei Wochen über seine Entscheidung "aus familiären Gründen" informiert.

"Sacchi hat erklärt, dass er sehr glücklich war bei Real Madrid, und dass er deshalb das Jahr hier noch beenden will", ließ der Tabellenvierte der Primera Division auf seiner Homepage verkünden. Sacchi, der als Trainer mit dem AC Mailand zweimal den Europapokal der Landesmeister gewann und das Nationalteam 1994 ins WM-Finale führte, ist seit 21. Dezember 2004 bei Real tätig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%