Fußball Spanien
Saragossa-Präsidium tritt geschlossen zurück

Das Präsidium des spanischen Erstligisten Real Saragossa hat am Mittwoch geschlossen seinen Rücktritt erklärt. Der Klub steht in der Tabelle nur auf dem vorletzten Platz.

Der sportliche Absturz von Spaniens Erstligist Real Saragossa hat am Mittwoch zum Rücktritt des kompletten Präsidiums geführt. Auf einer extra einberufenen Pressekonferenz erklärte Saragossas Präsident Eduardo Bandres die Demission des gesamten Gremiums.

"Ich übernehme die Verantwortung für die Fehler und will dem Verein nicht weiter im Weg stehen", sagte Bandres. Hauptaktionär Agapito Iglesias wird den Tabellenvorletzten der Primera Division zunächst kommissarisch übernehmen. Ob der deutsche Generaldirektor Gerhard Poschner seinen Posten behalten wird, war zunächst noch unklar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%