Fußball Spanien
Sarriurgarte steigt zu Bilbaos Cheftrainer auf

Athletic Bilbao hat nur einen Tag nach der überraschenden Entlassung von Javier Clemente einen neuen Trainer präsentiert. Der bisherige Assistenz-Coach Felix Sarriurgarte sitzt in der kommenden Saison auf der Bank.

Der spanische Erstligist Athletic Bilbao hat nur einen Tag nach der überraschenden Entlassung des ehemaligen spanischen Nationaltrainers Javier Clemente einen neuen Chefcoach präsentiert. Felix Sarriurgarte, bisher rechte Hand Clementes, übernimmt das Zepter bei den Basken. "Er ist ein junger Trainer mit großartigem Potenzial. Er nutzt moderne Methoden und kennt den Klub sehr gut", sagte Vereinspräsident Fernando Lamikiz über den 41-Jährigen, der in den achtziger Jahren selbst für Bilbao gespielt hatte.

Zudem stellte Lamikiz klar, dass nicht nur die Kritik von Clemente an der Transferpolitik des Vereins Grund für die Entlassung gewesen sei. "Das war nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Clemente weiß nicht, wie man als Teil eines Teams arbeitet", erklärte er.

Clementes Forderungen nicht erfüllt

Nach einem Gespräch zwischen Clemente und Lamikiz hatte sich die Klubführung am Freitag für die Entlassung des 56-Jährigen entschieden. "Ich hätte gerne einen stärkeren Kader zur Verfügung gehabt, aber der Klub wollte meine Vorstellung nicht umsetzen", erklärte der Entlassene.

Clemente hatte Bilbao in seiner bereits dritten Amtszeit in der vergangenen Saison vom Tabellenende auf Platz zwölf geführt und damit vor dem Abstieg gerettet. 1983 hatte er mit dem baskischen Klub die Meisterschaft und ein Jahr später das Double gewonnen. Mit Spaniens Nationalteam hatte er bei der WM 1994 sowie zwei Jahre später bei der EM das Viertelfinale erreicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%