Fußball Spanien
Schuster beerbt angeblich Real-Coach Capello

Bernd Schuster wird scheinbar neuer Trainer von Real Madrid. Nach einem Bericht der Sportzeitung AS ist sich der "Blonde Engel" mit den Hauptstädtern einig und tritt die Nachfolge von Fabio Capello an.

Bernd Schuster kehrt offenbar zu Real Madrid zurück. Der ehemalige Nationalspieler hat sich nach einem Bericht der Sportzeitung AS mit den "Königlichen"über ein Engagement als Trainer geeinigt und tritt die Nachfolge des Italieners Fabio Capello an. "Das Abkommen ist perfekt - Schuster für Capello", schreibt AS.

Schuster dementiert

Schuster selbst wollte am Donnerstag die Entscheidung nicht bestätigen und dementierte das angebliche Abkommen. "Da ist nichts dran. Ich habe mit niemandem verhandelt", sagte er dem Internet-Anbieter Sport1 und fügte an: "Diese Geschichte ist nicht neu und wird in den spanischen Zeitungen immer wieder gebracht."

Nach Einschätzung der spanischen Zeitung AS jedoch sei der entscheidende Schritt im Klub durch die Einigung mit "Noch-Trainer" Fabio Capello gelungen. Demnach habe sich der Verein nach langen Verhandlungen mit dem Italiener auf folgenden Deal verständigt: Capello, der noch einen Vertrag bis 2009 bei den "Königlichen" hat, soll ein Jahr weiterbezahlt werden, auf die Zahlung des letzten Jahres würde der Coach verzichten.

Damit, schlussfolgerte die Zeitung ohne eine namentliche Quelle zu nennen, sei der Weg frei für Schuster, der bereits in die Personalplanungen für die kommende Saison eingeweiht worden sei. Demnach soll der "Blonde Engel" schon grünes Licht für eine Verpflichtung von Nationalspieler Christoph Metzelder gegeben haben.

Metzelder auf Schusters Wunschliste

Bis zu einer endgültigen Verpflichtung wolle der Klub jedoch wegen der Verletzungsanfälligkeit des Abwehrspielers von Borussia Dortmund bis Ende der Saison warten. Metzelder steht schon seit Monaten auf der Wunschliste des im Achtelfinale der Champions League an Bayern München gescheiterten Vorzeige-Klubs aus der spanischen Metropole. Führende Zeitungen hatten den Wechsel bereits als perfekt vermeldet.

Schon seit Wochen wird Schuster als Capello-Nachfolger in Madrid gehandelt. Durch seine beachtlichen Leistungen beim Außenseiter FC Getafe, den er bis ins Halbfinale des spanischen Pokals geführt hat und der in der Liga als Tabellen-9. eine gute Rolle spielt, hat sich der frühere Spieler von Real bei seinem Ex-Klub ins Gespräch gebracht. Am 25. Spieltag der Primera Division erkämpften die Schuster-Schützlinge vor den Augen der Real-Fans im Bernabeu-Stadion von Madrid ein 1:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%