Fußball Spanien
Schuster übernimmt Traineramt bei Real Madrid

Nach langem Hin und Her ist Bernd Schuster am Montag als neuer Trainer bei Real Madrid vorgestellt worden. Der 48-Jährige wurde mit den "Königlichen" als Spieler bereits zweimal spanischer Meister.

Vor 17 Jahren dirigierte er als "blonder Engel" die "Königlichen" auf dem Spielfeld elegant zu drei Titeln, nun darf Bernd Schuster den spanischen Meister Real Madrid als Trainer in eine neue Ära führen. "Es ist ein Lebenstraum, so einen großen Klub zu trainieren. Diese Chance musste ich unbedingt beim Schopfe packen, für einen Trainer gibt es nichts Größeres", teilte der deutsche Europameister dem Auditorium im überfüllten Ehrengastbereich des Bernabeu Stadions bei seiner offiziellen Vorstellung am Montag mit.

Schuster, der die Nachfolge des vor knapp zwei Wochen entlassenen Italieners Fabio Capello antritt und zweiter deutscher Coach bei Real nach Jupp Heynckes (1997/1 998) ist, erhält beim spanischen Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag. Der noch bis 2008 laufende Kontrakt bei seinem bisherigen Klub FC Getafe wurde nach langem Hickhack aufgelöst, die Abfindung in Höhe von 480 000 Euro soll er Medienberichten zufolge selbst bezahlt haben. Angesichts des kolportierten Jahresgehaltes von 3,5 Mill. Euro wäre das zu verschmerzen.

Begrüßung auf Deutsch

Im gleißenden Scheinwerferlicht von 25 Kamerateams und dem Blitzlichtgewitter unzähliger Fotografen begrüßten Real-Präsident Ramon Calderon und die Klub-Legende Alfredo di Stefano um exakt 13.20 Uhr den "Heimkehrer" auf Deutsch. "Wir freuen uns, dass Sie hier sind. Willkommen bei Real Madrid", las Calderon von einem Spickzettel ab.

Dann erhielt der Nachfolger des trotz des 30. Meistertitels vor knapp zwei Wochen entlassenen Erfolgstrainers Capello von Calderon das blütenweiße Trikot der "Königlichen" mit der Rücken-Aufschrift "Schuster 1". Und da Adel bekanntlich verpflichtet, kündigte Schuster das an, was Calderon und die Fans des wohl berühmtesten Fußball-Klubs der Welt erwarten: "Ich bin sicher, dass die Dinge perfekt laufen werden. Wir wollen den Meistertitel und die Champions League gewinnen. Mein Ziel ist, dass die Zuschauer glücklich über unsere Spielweise sind." Schusters langjähriger Co-Trainer Manolo Ruiz folgt ihm vom FC Getafe, der Michael Laudrup als Schuster-Nachfolger benannte, nach Madrid.

Metzelder soll am Dienstag präsentiert werden

Der frühere Mittelfeldstar Schuster darf sich auch auf den deutschen Nationalspieler Christoph Metzelder freuen, der am Dienstag bei Real offiziell präsentiert wird. Schuster hat sich durch seine Erfolge als Spieler (drei Meistertitel und sechs Pokalsiege mit Real, FC Barcelona und Atletico Madrid) und exzellente Trainerarbeit als Coach der kleineren Klubs CD Xerez (2001-03), UD Levante (2004-05) und FC Getafe (seit 2005) in Spanien einen exzellenten Ruf erworben.

Getafe führte er ins Finale des Königspokals gegen Uefa-Cup-Sieger FC Sevilla (0:1) und damit in den Uefa-Pokal 2007/08. Seine Trainerlaufbahn hatte Schuster einst bei Fortuna Köln begonnen, er arbeitete auch beim 1. FC Köln und Schachtjor Donezk.

Schuster auf dem Schleudersitz

Schuster nimmt im Estadio Bernabeu auf einem Schleudersitz Platz. Er ist der achte Real-Trainer seit 2003. Heynckes musste 1998 sogar seinen Hut nehmen, obwohl er mit dem dreimaligen Weltpokalsieger zum ersten Mal seit 32 Jahren den Landesmeister-Cup gewonnen hatte.

Der ehemalige Kölner und Leverkusener Bundesligaprofi Bernd Schuster war nach übereinstimmenden Medienberichten bei Real seit einiger Zeit in die Transferpolitik für die kommende Spielzeit eingebunden und soll auch die Verpflichtung von Metzelder abgesegnet haben.

Metzelder erhält einen Drei-Jahres-Vertrag und soll drei Mill. Euro per annum kassieren. "Ich freue mich sehr auf die kommende Saison. Von mir aus könnte es sofort losgehen", erklärte der langjährige Profi von Borussia Dortmund, der sich bereits in Madrid befindet. Nach Schuster, Ulli Stielike, Paul Breitner, Günter Netzer und Bodo Illgner ist er der sechste Deutsche, der das weiße Trikot der "Königlichen" tragen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%