Fußball Spanien
Schusters Trainerstuhl vorerst sicher

Bernd Schuster, Trainer des spanischen Meisters Real Madrid, kann sich seines Jobs erstmal sicher sein. Real-Chef Calderon sprach dem Coach eine Jobgarantie bis zum Saisonende aus.

Jobgarantie und neuer Stürmer: Der beim spanischen Meister Real Madrid unter Druck stehende deutsche Trainer Bernd Schuster hat am Montag von höchster Stelle Rückendeckung bis zum Saisonende und offenbar auch gleich einen Ersatz für den verletzten Stürmerstar Ruud van Nistelrooy erhalten. Medien in Spanien und den Niederlanden meldeten am Abend übereinstimmend, dass der spanische Rekordmeister Einigkeit mit Ajax Amsterdam über einen Wechsel von Klaas-Jan Huntelaar in der Winterpause erzielt hat.

Zuvor hatte Real-Präsident Ramon Calderon seinem Trainer den Rücken gestärkt. "Wir werden mit ihm ganz sicher bis zum Ende der Spielzeit gehen. Es müsste schon eine Katastrophe geschehen, um diese Situation zu verändern", erklärte der Klubchef.

25 Mill. Euro Ablöse im Gespräch

Die Sporttageszeitungen Marca und AS vermeldeten auf ihren Internetseiten, dass Klaas-Jan-Huntelaar einen Vertrag über fünfeinhalb Jahre erhalten werde. Dafür solle Ajax eine Ablösesumme für den 18-maligen niederländischen Nationalspieler in Höhe von 25 Mill. Euro erhalten. Der öffentlich-rechtliche niederländische TV-Sender NOS bereichtete in seiner 20.00-Uhr-Nachrichtensendung von angeblich 20 Mill. Euro. Huntelaar soll den Berichten zufolge am Dienstag vorgestellt werden.

Der 25-Jährige gehörte dem EM-Kader der Elftal an, die bei der Euro in Österreich und der Schweiz im Viertelfinale an Russland scheiterte. Huntelaar, der im Dezember 2005 für neun Mill. Euro vom SC Heerenvenn zu Ajax wechselte, ist seit Jahren der überragende Torjäger in der Ehrendivision. In der vergangenen Saison erzielte er in 34 Spielen 33 Tore, insgesamt waren es in drei Jahren Ajax 70 Treffer in 80 Spielen. Zweimal war er holländischer Torschützenkönig.

Ersatz für van Nistelrooy

Er soll bei Madrid die Lücke schließen, die durch den Ausfall seines Landsmannes Ruud van Nistelrooy entstanden war. Van Nistelrooy steht aufgrund einer Kreuzbandverletzung in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Beim 1:0 Amsterdams am vergangenen Donnerstag beim Hamburger SV fehlte Huntelaar aufgrund einer Sprunggelenkverletzung.

Real befindet sich nach einem 1:3 beim FC Getafe am vergangenen Samstag weiterhin in einer sportlichen Krise. Der Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona ist nach 13 Runden auf sechs Punkte angewachsen. Die Kritik an Bernd Schuster nahm daraufhin enorm zu. Der deutsche Europameister von 1980 hat in der laufenden Saison über van Nistelrooy hinaus eine lange Verletzenlliste zu beklagen. Wesley Sneijder, Pepe und Miguel Torres sind neben dem Mittelstürmer die prominentesten Namen im mittlerweile zehn Spieler umfassenden Lazarett der Königlichen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%