Fußball Spanien
Sevilla bezwingt das "königliche" Starensemble

Ohne Cristiano Ronaldo hat Real Madrid beim FC Sevilla die erste Saisonniederlage kassiert. Den Siegtreffer erzielte Renato. Damit ist der FC Barcelona alleiniger Tabellenführer.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat die erste Saisonniederlage kassiert und musste dem Erzrivalen FC Barcelona in der Primera Division die alleinige Tabellenführung überlassen. Das Starensemble aus der Hauptstadt verlor am Sonntagabend ohne den verletzten Weltfußballer Cristiano Ronaldo das Spitzenspiel beim FC Sevilla 1:2 und damit auch seine "weiße Weste".

Die hatte Champions-League-Gewinner Barcelona zuvor dank des glückliches Händchens von Trainer Pep Guardiola gewahrt. Der Coach des Meisters holte im Spiel gegen UD Almeria für den verletzten Franzosen Thierry Henry den 22 Jahre alten Pedro Rodriguez in die Startelf. Der Angreifer bedankte sich mit dem Siegtreffer zum mühevollen 1:0 (31.). "Diese Spiele zeigen dir immer wieder, dass man hart arbeiten muss. Und aus diesem Grund gratuliere ich meiner Mannschaft", sagte Guardiola.

Barcelona übernimmt Tabellenführung

Mit der Maximalausbeute von 18 Punkten aus sechs Saisonspielen übernahm Barca die Tabellenführung vor Real und dem FC Sevilla (beide 15).

Der portugiesische Weltfußballer Ronaldo hatte sich am Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen Olympique Marseille (3:0) eine Knöchelverletzung zugezogen. Nationalspieler Christoph Metzelder stand nach auskurierter Verletzung zwar wieder im Kader der "Königlichen", kam aber nicht zum Einsatz. Jesus Navas (34.) brachte die Gastgeber in Führung. Nach Reals Ausgleich durch Abwehrspieler Pepe (48.) erzielte Renato (67.) den Siegtreffer.

"Barca" mit Mühe

Ungewohnt viel Mühe hatte Barca mit Almeria. In der ersten Halbzeit zog Barcelona sein gewohnt brillantes Passspiel auf und kam zu hochkarätigen Torchancen. Nach der Pause verflachte das Spiel der Gastgeber im heimischen Estadio Camp Nou. Die Gäste aus Andalusien hatten zwar nun mehr Spielanteile, kamen aber zu keiner nennenswerten Torgelegenheit.

"Barcelona hatte drei Chancen, wir keine. Deshalb geht das Ergebnis in Ordnung", sagte Almerias Trainer Hugo Sanchez. Der Mexikaner spielte einst selbst in der Liga als Torjäger bei Rayo Vallecano gegen Pep Guardiola. Sanchez war zuvor im Dress von Real Madrid viermal Torschützenkönig der spanischen Liga geworden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%