Fußball Spanien
Sevilla und "Barca" sorgen für Novum in Spanien

Das ausgefallene Spiel zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona wird erst eine Woche nach dem regulären Saisonende der Primera Division am 20. Mai nachgeholt. Vorher fanden beiden Klubs keinen freien Termin.

Wegen ihrer Erfolge in Uefa-Cup und Champions League sorgen der FC Sevilla und der FC Barcelona nun für ein Novum in der spanischen Primera Division. Das am vergangenen Sonntag wegen eines 24-stündigen Dauerregens abgesagte Meisterschaftsspiel zwischen dem Uefa-Pokal-Finalist aus Sevilla und Champions-League-Finalist "Barca" wird erst nach der Saison nachgeholt. Da beide Klubs zuvor keinen Spieltermin zur Verfügung haben, wird die Partie erst am Samstag, den 20. Mai (21.00 Uhr), in Andalusien nachgeholt. Die Saison endet laut Plan aber bereits am Wochenende zuvor (13./14. Mai).

Der Fußball-Weltverband Fifa hat den Termin bereits genehmigt, lehnte aber eine Verlegung des kompletten Spieltages auf diesen Tag ab. Freigestellt für die Begegnung zwischen Sevilla und "Barca" sind die Nationalspieler der jeweiligen Teams.

Sevilla, das am Donnerstag im Halbfinale den FC Schalke 04 ausgeschaltet hatte, trifft am 10. Mai im Uefa-Cup-Endspiel in Eindhoven auf den englischen Vertreter FC Middlesbrough. Barcelona bestreitet am 17. Mai das Finale der Champions League in Paris gegen Jens Lehmanns Klub Arsenal London.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%