Fußball Spanien
Spaniens Spitzentrio im Fernduell

Der Auftakt zum 11. Spieltag der Primera Division hat es in sich: Bereits heute sind mit dem FC Barcelona, Real Madrid und dem FC Sevilla die ersten Drei der Tabelle im Einsatz.

Die spanische Primera Division startet mit einem Paukenschlag in den elften Spieltag, den ersten nach der Länderspielpause. Am heutigen Samstagabend sind nacheinander die Top drei der Tabelle im Einsatz - die Straßen in den Großstädten Madrid, Barcelona und Sevilla dürften leergefegt sein. Und doch ist alles nur ein Vorgeplänkel: Am 29. November kommt es im Camp Nou zum Spiel der Spiele, wenn "Barca" den Erzrivalen Real Madrid empfängt.

Den Auftakt macht ab 18 Uhr der Tabellendritte FC Sevilla, der auf die Kanaren zu CD Teneriffa reist. Die Andalusier können durchaus mit breiter Brust im Estadio Heliodoro Rodriguez auflaufen. In der Liga läuft es gut, in der Champions League sogar noch besser - bereits nach vier Spielen hat das Team von Trainer Manolo Jimenez das Achtelfinal-Ticket gebucht. Auf Teneriffa muss Sevilla allerdings auf Julien Escude verzichten. Der französische Nationalspieler erlitt beim 1:1 gegen Irland wahrscheinlich einen Jochbeinbruch.

Real ist haushoher Favorit

Ab 20 Uhr kann dann der Tabellenzweite Real Madrid mit einem Sieg im Heimspiel über Racing Santander zumindest kurzfristig Platz eins übernehmen. Rein formal sind die "Königlichen" gegen die Kantabrer auch haushoher Favorit: Santander ist nach sieben Spielen ohne Sieg auf Platz 17 abgerutscht, hat die letzten vier Duelle gegen Real verloren. Die letzte Niederlage kassierten die "Blancos" in der Saison 2006/07 - durch zwei Treffer des jetzigen Real-Verteidigers Ezequiel Garay. Danach verloren die Madrilenen in jener Saison aber kein Spiel mehr (sieben Siege, ein Remis) und fingen im Titelrennen noch den FC Barcelona ab.

Gegen Santander muss Reals Coach Manuel Pellegrini erneut auf Cristiano Ronaldo verzichten - der Weltstar soll erst gegen "Barca" wieder zurückkehren. Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder ist zwar wieder fit, ein Einsatz in der Startelf ist aber unwahrscheinlich. Am Donnerstag wurde indes bekannt, dass Miguel Angel Portugal neuer Racing-Trainer wird und gegen Real sein Debüt feiert.

Spitzenreiter FC Barcelona ist schließlich ab 22 Uhr in einem echten Klassiker bei Athletic Bilbao zu Gast. Zum 157. Mal treffen beide Teams in der Liga aufeinander, die Bilanz spricht mit 73:58 Siegen für "Barca", das auch in den letzten sechs Duellen ungeschlagen blieb. Der Primus muss allerdings voraussichtlich auf Zlatan Ibrahimovic verzichten. Der schwedische Stürmerstar laboriert an einer Oberschenkelverletzung.

Der elfte Spieltag in der Übersicht:

CD Teneriffa - FC Sevilla, Deportivo La Coruna - Atletico Madrid (beide heute, 18 Uhr), Real Madrid - Racing Santander (heute, 20 Uhr), Athletic Bilbao - FC Barcelona (heute 22 Uhr), FC Villarreal - Real Valladolid, Deportivo Xerez - Sporting Gijon, Espanyol Barcelona - FC Getafe, Real Mallorca - UD Almeria (alle Sonntag, 17 Uhr), FC Malaga - Real Saragossa (Sonntag, 19 Uhr), CA Osasuna Pamplona - FC Valencia (Sonntag, 21 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%