Fußball Spanien
Spanische Top-Teams wollen "weiße Weste" behalten

Der FC Barcelona, Real Madrid und der FC Valencia sind nach vier Spieltagen in der Primera Divison noch unbesiegt. Am Wochenende stehen "Barca" und Real vor schweren Aufgaben, Valencia trifft auf einen Aufsteiger.

Ein Trio ist in der spanischen Primera Division nach vier Spieltagen noch ungeschlagen. Nach Möglichkeit soll dies auch nach dem fünften Spieltag an diesem Wochenende so bleiben. Doch auf Tabellenführer FC Barcelona und Verfolger Real Madrid warten knifflige Aufgaben. Eine gute Chance für den drittplatzierten FC Valencia, sich ganz nach oben zu schleichen.

"Barca" tritt nach dem 1:1 bei Werder Bremen in der Champions League bereits am Samstagabend bei Athletic Bilbao an. Die Basken sind nach vier Spielen noch sieglos und stehen mit dem Rücken zur Wand. In der vergangenen Saison gewann Athletic am letzten Spieltag mit 3:1 gegen die Gäste aus Barcelona.

Verzichten muss "Barca"-Trainer Frank Rijkaard dabei auf Samuel Eto´o. Der Kameruner verletzte sich gegen Bremen am Meniskus des rechten Knies und fällt vermutlich bis zum Jahresende aus. In der laufenden Saison hatte der Angreifer bereits sechs Tore in der Primera Division erzielt. "Die Verletzung von Samuel ist ein schwerer Schlag für uns. Er ist ein wichtiger Spieler für uns, wir hoffen, dass wir ihn ersetzen können", sagte Barcelons Verteidiger Oleguer vor dem Spiel in Bilbao.

Derby in Madrid

Real Madrid empfängt derweil am Sonntag Atletico Madrid zum ewig jungen Stadtderby. Die "Königlichen" haben bisher drei Spiele gewonnen und eines unentschieden gespielt. Auch in der Champions League präsentierte sich das Team von Trainer Fabio Capello in guter Form. Gegen den ukrainischen Vertreter Dynamo Kiew setzte sich Real mit 5:1 durch.

Doch der kleine Bruder aus der Hauptstadt ist ebenfalls hervorragend in die Saison gestartet. Drei Siegen steht bisher eine Niederlage gegenüber. In der Vorwoche setzte sich Atletico 2:1 gegen den FC Sevilla durch. "Wir müssen ein perfektes Spiel liefern, sonst haben wir keine Chance", glaubt Atleticos Trainer Javier Aguirre. Allerdings hat der kleinere der beiden Hauptstadtvereine bereits seit sechs Jahren nicht mehr beim großen Rivalen gewinnen können.

Lösbare Aufgabe für Valencia

Dritter im Bunde der Top-Teams ist der FC Valencia, der unter der Woche in der Champions League gegen den AS Rom 2:1 gewann. Das Team von Trainer Enrique Sanchez Flores trifft am Sonntag auf Aufsteiger Gimnastic de Tarragona. Die Gäste konnten bisher in der Liga erst einmal gewinnen. Alles andere als ein Sieg des FC Valencia wäre im heimischen Mestalla eine Überraschung. Sollten die beiden direkten Kontrahenten patzen, winkt Valencia sogar die Tabellenspitze.

Der fünfte Spieltag in der Übersicht:

Athletic Bilbao - FC Barcelona (heute, 22.00 Uhr), Real Mallorca - FC Villarreal, Real Saragossa - UD Levante, Deportivo La Coruna - Real Sociedad, Recreativo Huelva - Betis Sevilla, Real Madrid - Atletico Madrid, FC Sevilla - Getafe, Racing Santander - Celta Vigo, Espanyol Barcelona - CA Osasuna Pamplona (alle Sonntag, 18.00 Uhr), FC Valencia - Gimnastic de Tarragona (Sonntag 21.00 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%