Fußball Team 2006
Mainzer-Quartett führt Team 2006 an

In Manuel Friedrich, Fabian Gerber, Benjamin Weigelt und Benjamin Auer hat Trainer Erich Rutemöller insgesamt vier Spieler vom FSV Mainz 05 in den Kader für das letzte Spiel des Team 2006 beufen.

Mit einem "Mainzer-Block" geht das Team 2006 in das letztes Spiel seines Bestehens. Trainer Erich Rutemöller hat für das letzte Spiel in Österreich am 15. November (Dienstag/19.30 Uhr) in Mattersburg vier Spieler von Bundesligist FSV Mainz 05 berufen. Das Quartett der Rheinhessen mit den Abwehrspielern Manuel Friedrich, Fabian Gerber und Benjamin Weigelt sowie Angreifer Benjamin Auer ist die größte Vereins-Fraktion eines Klubs im 18-köpfigen Aufgebot.

Neben Weigelt und Gerber sind auch Torhüter Roman Weidenfeller (Dortmund) und Verteidiger Andreas Ottl (Bayern München) Neulinge im Kader. Nach der Partie wird das Perspektivteam aufgelöst.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%