Fußball-Tennis statt hartem Training
Beste Stimmung bei ghanaischem Trainingsauftakt

In bester Stimmung hat sich die ghanaische Nationalmannschaft bei ihrer ersten Trainingseinheit im WM-Quartier in Würzburg präsentiert. Neben lockerem Lauftraining stand vor allem Fußball-Tennis auf dem Programm.

Nur wenige Tage vor dem Beginn der WM 2006 in Deutschland regierte bei der ersten Trainingseinheit der ghanaischen Nationalmannschaftin Würzburg am Dienstagabend die gute Laune. Das mochte unter anderem daran liegen, dass Trainer Ratomir Dujkovic neben lockerem Lauftraining vor allem Fußball-Tennis und Torschüsse üben ließ. "Afrikanische Spieler müssen nicht so viel für die Physis tun, sie sind in dieser Hinsicht sowieso sehr gut veranlagt", sagte der Coach im Anschluss an die Übungseinheit.

Auf dem Weg zum Bus, den der leicht am Knöchel verletzte Ersatzkeeper Richard Kingston noch immer humpelnd betrat, zeigte sich Ex-Bundesliga-Profi Sammy Kuffour zufrieden mit der Gesamtsituation im Team. "Wir sind alle sehr glücklich hier", sagte der Abwehrspieler und fügte hinzu: "Ich glaube, dass wir uns speziell in den letzten Testspielen ganz gut geschlagen haben."

Kuffour hofft auf Achtelfinal-Einzug

Während sich Coach Dujkovic vor allem über das schöne Wetter freute, war Kuffour mit den Gedanken schon beim Auftaktspiel der "Black Stars" gegen Italien am 12. Juni. "Wir haben eine starke Gruppe und nichts zu verlieren. Aber ich hoffe sehr, dass wir die zweite Runde erreichen. Das wäre sehr wichtig für mich, für Ghana und für Afrika", sagte der ehemalige Bayern-Spieler.

Dass der WM-Neuling mit aller Macht gewinnen will, stellten die Spieler schon mal beim Fußball-Tennis unter Beweis: Das Spiel musste immer wieder minutenlang unterbrochen werden, um zweifelsfrei zu klären, ob ein Ball wirklich im Aus oder auf der Linie gelandet war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%