Fußball U21
Adrion beruft fünf Europameister und zwei Neulinge

U21-Coach Rainer Adrion baut in den Tests gegen Slowenien und Israel auf fünf Europameister. Neu dabei sind die Nürnberger Dennis Diekmeier und Eric-Maxim Choupo-Moting.

Trainer Rainer Adrion hat für die beiden Länderspiele der U21-Fußballer Mitte Oktober gegen Slowenien und Israel zwei Neulinge in den Kader berufen. Erstmals stehen die beiden Nürnberger Profis Dennis Diekmeier und Eric-Maxim Choupo-Moting im Aufgebot. Außerdem nominierte der Nachfolger von Horst Hrubesch in Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen) und Torhüter Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern) fünf Europameister.

"Dennis Diekmeier haben wir schon länger im Blick, er konnte zuletzt nur verletzungsbedingt nicht dabei sein. Eric-Maxim Choupo-Moting ist ein torgefährlicher Stürmer, der unsere Alternativen im Angriff erhöht", sagte Adrion, der insgesamt auf ein 23-köpfiges Aufgebot zurückgreifen kann. Der Hamburger Jerome Boateng, der von Bundestrainer Joachim Löw für die WM-Qualifikationsspiele in Russland und gegen Finnland berufen wurde, steht Adrion dagegen nicht zur Verfügung." Gegen Slowenien tritt das DFB-Team am 9. Oktober (20.15 Uhr/live im DSF) in Fürth an, das Spiel am 13. Oktober (18.00 Uhr/live im DSF) gegen Israel findet in Frankfurt/Main statt.

Beide Länderspiele dienen der Vorbereitung auf die letzten Qualifikationsspiele des Jahres für die EM 2011 in Dänemark. Deutschland liegt mit drei Punkten derzeit deutlich hinter Tschechien zurück, die bei zwei mehr ausgetragenen Spielen bereits auf zwölf Zähler kommen. Die zehn Gruppensieger und vier besten Gruppenzweiten spielen im Anschluss im Play-off-Modus die Teilnehmer an der EM-Endrunde aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%