Fußball U21
Deutsche U21 spielt 2:2 gegen die Niederlande

Das deutsche U21-Nationalteam hat sich in einem Testländerspiel 2:2 (1:1) von Europameister Niederlande getrennt. Die Tore für das Team von Trainer Dieter Eilts erzielten Stefan Kießling und Piotr Trochowski.

Piotr Trochowski hat den U21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beim Start in die neue Saison in letzter Sekunde einen Achtungserfolg beschert. Der Mittelfeldspieler vom Bundesligisten Hamburger SV erzielte beim 2:2 (1:1) der Mannschaft von DFB-Trainer Dieter Eilts gegen Europameister Niederlande in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich. Trochowski scheiterte zunächst mit einem Handelfmeter am niederländischen Torhüter Kenneth Vermeer und verwertete dann aber den Nachschuss. Zuvor hatte der Niederländer Jeroen Drost für ein Handspiel im Strafraum von Schiedsrichter Laursen die Rote Karte gesehen.

Eilts zufrieden

"Ich hatte ein wenig Glück, dass der Ball wieder vor meine Füße gefallen ist. Normalerweise bin ich sicherer beim Elfmeter", sagte Torschütze Trochowski nach dem Spiel. Dieter Eilts zeigte sich unter dem Strich zufrieden: "Wir haben zwar nicht so mutig gespielt, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber man muss auch berücksichtigen, dass wir viele neue Spieler dabei hatten und auch einige gefehlt haben. Dafür war es dann ganz hervorragend."

Vor 12 100 Zuschauern im Emsland-Stadion zeigten die Gäste zwar die reifere Spielanlage. Doch diesen Nachteil machte die DFB-Auswahl, der zehn angeschlagene Spieler fehlten, durch großen Einsatz wett. Die Niederländer gingen in der 17. Minute durch einen Flachschuss von Julian Jenner mit 1:0 in Führung. Der Mittelfeldspieler profitierte dabei von einem Patzer des Dortmunder Verteidigers Markus Brzenska und ließ dem deutschen Torhüter Philipp Tschauner keine Abwehrmöglichkeit. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Sekunden vor dem Pausenpfiff der neue Mannschaftskapitän Stefan Kießling mit einem Kopfball aus kurzer Distanz. In der 80. Minute war der eingewechselte Eljero Elia per Foulelfmeter für die Gäste erfolgreich.

Hilbert vergibt freistehend

Fast alle nennenswerten Szenen spielten sich bereits in der ersten Halbzeit ab. Die beiden Teams, jeweils mit einem halben Dutzend neuer Akteure im Vergleich zu Vorsaison, stürmten munter drauf los und hätten weitere Treffer erzielen können. So vergab Roberto Hilbert in der 19. Minute freistehend eine gute Einschussmöglichkeit, der stets gefährliche niederländische Stürmer Ryan Babel stand in der 22. und 30. Minute dicht vor einem Torerfolg. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas.

Für die Gastgeber war das Spiel gegen den kommenden EM-Gastgeber der einzige Test vor den ersten Spielen in der Qualifikation. Anfang September trifft die Eilts-Truppe auf Nordirland und Rumänien, in diesen beiden Begegnungen gilt es, sich für die EM-Play-offs zu qualifizieren. "Nur diese Spiele sind wirklich wichtig, in der Vorbereitung sind die Resultate für mich ohne große Bedeutung", hatte Eilts vor der Begegnung gesagt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%