Fußball U21
Polanski schießt deutsche U21 zum Sieg

Dank eines Treffers von Borussia Mönchengladbachs Mittelfeldspieler Eugen Polanski hat die deutsche U21-Nationalmannschaft zum Auftakt der EM in Portugel einen 1:0 (0:0)-Sieg über Serbien und Montenegro gefeiert.

Die deutsche U21-Auswahl ist mit einem 1:0 (0:0)-Sieg über Vize-Europameister Serbien und Montenegro in die EM in Portugal gestartet. Das Tor des Tages erzielte Eugen Polanski vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach in der 61. Minute. Nach dem ersten Tor Polanskis im fünften Spiel für die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts hat die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor den beiden restlichen Gruppenspielen gegen Frankreich am Donnerstag sowie Gastgeber Portugal am Sonntag glänzende Aussichten auf das Erreichen des Halbfinals.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir so gut gestartet sind", sagte Eilts nach der Partie: "Wir haben mehr für den Sieg getan, offensiver gespielt und mehr an uns geglaubt."

Vor nur etwa 1 000 Zuschauern in Barcelos, wo sonst der Erstligaklub Gil Vicente seine Heimspiele austrägt, zeigten die deutschen Junioren eine sehr engagierte Leistung, taten sich gegen die kompakt spielenden Serben aber lange schwer. Obwohl die DFB-Auswahl mehr fürs Spiel tat, waren die Serben, die in Torhüter Vladimir Stojkovic, Mittelfeldakteur Dusan Basta und Stürmer Mirko Vucinic nach Turnierende drei Spieler für die WM in Deutschland an das A-Team abgeben werden, gefährlicher.

Rensing hält den Sieg fest

Vor allem Italien-Legionär Vucinic (US Lecce) bereitete der deutschen Hintermannschaft zahlreiche Probleme. Zehn Minuten vor der Pause mussten sich die deutschen Junioren innerhalb von wenigen Sekunden gleich zweimal bei Torhüter Michael Rensing bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Zunächst parierte die Nummer zwei von Rekordmeister Bayern München glänzend gegen Vucinic, dann noch glänzender gegen dessen Sturmpartner Bosko Jankovic.

Nach etwa 55 Minuten legte das Eilts-Team vor den Augen des Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger deutlich zu und wurde schon wenige Minuten später belohnt. Bezeichnenderweise entsprang Polanskis Treffer gegen die ansonsten sichere Abwehr der Serben aus einer Einzelleistung. Der Gladbacher fasste sich ein Herz und schoss den Ball aus 18 Metern ins rechte untere Eck. Es war im übrigen die erste Großchance der deutschen Mannschaft, die es danach durch den Nürnberger Stefan Kießling und den eingewechselten Christian Eigler von der Spvgg Greuther Fürth verpasste, das Ergebnis höher zu gestalten.

Neben den sehr starken Polanski und Rensing hinterließen auch der Berliner Malik Fathi und Mittelfeldspieler Matthias Lehmann von 1 860 München sowie Innenverteidiger Marvin Matip einen guten Eindruck.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%